DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Die Unicorns möchten wieder in den German Bowl!


Zum letzten Heimspiel in dieser Saison empfangen die Schwäbisch Hall Unicorns zum AVS-Gameday am Samstag um 17:00 Uhr die Dresden Monarchs im OPTIMA Sportpark.

Die Unicorns möchten wieder in den German Bowl!
Schwäbisch Hall Unicorns im Halbfinale 2016 gegen die Dresden Monarchs
Foto: Manfred Löffler

Es handelt sich dabei um nichts geringeres als das Halbfinale um die Deutsche Footballmeisterschaft 2018! Mit einem Sieg ziehen die Haller zum siebten Mal in den German Bowl ein, für Dresden wäre es die zweite Endspielteilnahme.

Die Experten sind sich einig: Mit den Braunschweig NewYorker Lions, Frankfurt Samsung Universe, Dresden Monarchs und Schwäbisch Hall Unicorns stehen die in diesem Jahr besten vier Teams verdientermaßen im Halbfinale. Die Leistungsunterschiede zwischen den Finalanwärtern sind so marginal wie selten zuvor. So werden auch allen vier Teams beste Chancen auf den Einzug in den German Bowl eingeräumt und die deutschen Footballfans dürfen sich auf einen hochspannenden Samstag freuen.

„Dresden ist in Offense, Defense und Special Teams enorm stark“, sagt Halls Head Coach Jordan Neuman über seinen Halbfinalgegner. „Die Monarchs haben einige der besten Spieler in Europa und sind in der Lage, ein Spiel vollständig an sich zu reißen.“ Mit elf Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen in der GFL-Nord sowie dem deutlichen 51:19-Erfolg im Viertelfinale gegen die Allgäu Comets haben sie mehr als nur eine Duftmarke gesetzt.

Ihr Ziel ist der nach 2013 zweite Einzug in den German Bowl. Dass die ewige Bilanz zwischen den beiden Vereinen mit 6:2 für die Unicorns spricht und darunter auch drei Halbfinal-Erfolge der Haller aus den Jahren 2015 bis 2016 zu finden sind, bringt den Hausherren keinen Vorteil: „Jedes Jahr und jedes Halbfinale ist anders. Bilanzen und Statistiken haben da nicht den Hauch einer Aussage“, weiß Jordan Neuman.

Eine besondere Note erhält das Spiel am Samstag durch die Herkunft und Vergangenheit des Dresdener Cheftrainers Ulz Däuber. Er ist ein „Eigengewächs“ der Unicorns, das sich 1999 in die USA aufmachte um dort 19 Jahre lang als Footballtrainer an der University of Wisconsin in Platteville tätig zu sein. Seit letztem Jahr ist er zurück in Deutschland und führte die Dresden Monarchs nun ins Halbfinale (siehe auch hier).

Däuber hat in Dresden ein Team geformt, in dem das Quarterback-Receiver-Duo Trenton Norvell und Mitchel Paige nicht nur für 26 per Pass erzielte Touchdowns, sondern auch für viele andere Traumwerte in der GFL-Statistik gesorgt hat. Norvell hat aber auch mit den zahlreichen anderen starken Monarchs-Receivern einen ausgezeichneten Rhythmus gefunden, der bislang jeder GFL-Defense Kopfzerbrechen bereitet hat. Hinzu kommt mit Glen Toonga ein Runningback, der pro Spielzug im Schnitt ebenfalls 7,5 Yards Raumgewinn beisteuert.

Die Dresdner Defense wird von A.J. Wentland angeführt, der die Liga mit 105 Solo- und 89 Assist-Tackles anführt. In der Passverteidigung glänzen Jamari Milliken und William James, der bereits sechs gegnerische Pässe abfangen konnte, sowie der Schweizer Tim Hagmann.

Bei den Unicorns lichten sich rechtzeitig zu diesem wichtigen Spiel die Verletztenreihen. Receiver Tyler Rutenbeck ist zwar noch nicht 100% fit, konnte aber schon im Viertelfinale wieder eingesetzt werden und hat dort wichtige Punkte für die TSGler gemacht. Nun freut man sich beim AVS-Gameday auch über die Rückkehr von Linebacker Nick Alfieri.

Die Unicorns rechnen mit einer großen Zuschauerzahl, nicht zuletzt weil sie schon beim Viertelfinale am vergangenen Samstag 2.500 Gäste im OPTIMA Sportpark begrüßen durften. Es werden deshalb auch wieder alle vier Mitarbeiter-Parkplätze des Diak-Krankenhauses ab 15:30 Uhr geöffnet sein. Parken auf den Parkplätzen der Lebensmittelmärkte ALDI und REWE ist ebenso verboten wie am Straßenrand der Auwiesenstraße und der Spitalmühlenstraße. Die Unicorns bitten alle Besucher, dies dringend zu beachten, zumal die Polizei auch verstärkte Kontrollen für Samstag angekündigt hat.