Crocodiles arbeiten an allen Fronten


Mitten in der Winterpause, rechtzeitig vor Saisonbeginn haben die Crocodiles schon viele Baustellen für die neue Saison abgearbeitet.

Crocodiles arbeiten an allen Fronten
Cologne Crocodiles
Foto: Anja Weitz

In der Kaderplanung ist die sportliche Leitung unter Headcoach Patrick Köpper und OC David Odenthal sehr weit, die Imports für 2018 sind gescoutet, schon in wenigen Tagen werden die ersten Namen veröffentlicht werden können. Die Amerikaner werden dann Anfang März zur Mannschaft stoßen.

Nach der letzten Saison haben sich einige junge Talente aus dem Umkreis dem Kölner GFL Team angeschlossen, auch einige namhafte Verstärkungen werden im Roster stehen.
Neben Fabian Höller können die Crocodiles gerade auf der im letzten Jahr sehr dünn besetzten Position der Linebacker einige vielversprechende Neuzugänge verzeichnen. Mit Markus Grasshof von den Bonn Gamecocks und den beiden ehemaligen Panthern Emre Zengin und Niklas Liesen kommen sehr talentierte und körperlich ausgesprochen starke Spieler ins Team. Mit anderen Interessenten laufen sehr gute Gespräche, sodass mit einem starken Kader gerechnet werden kann.

Die sportliche Vorbereitung läuft auf Hochtouren, neben dem 2x wöchentlichen Training auf Kunstrasen schwitzen die Spieler im Fitnessstudio des Crocodiles-Partners „Rheingym“ mehrmals die Woche gemeinsam.

Die Vorbereitung wird dann 2 große Höhepunkte haben: Vom 16. bis 23. März reist die Mannschaft fast vollständig in ein Trainingscamp ins spanische Alicante, um sich dort den Feinschliff für ihre zweite Saison in der GFL zu holen. Diese Reise wurde nur möglich durch die großzügige Unterstützung aus dem Kreise der Good Old Boys, dem Veteranenclub der Crocodiles. Direkt nach Rückkehr findet dann das erste Testspiel statt. Es geht am Osterwochenende nach Amsterdam, wo mit den Crusaders ein erster Härtetest wartet. Nach diesem Spiel werden die Coaches viele Entscheidungen treffen müssen, um vor dem Ligastart am 21. April die beste Mannschaft auf das Feld schicken zu können.

Wir haben erstmals in den letzten 10 Jahren Kontinuität im Coachesstuff, die Jungs gehen in das gemeinsame dritte Jahr der Zusammenarbeit. Es ist eine große Vertrauensbasis da, sodass alle sehr konzentriert, aber entspannt in der Vorbereitung arbeiten. Sportlich gesehen waren wir zu Jahresbeginn noch nie so weit wie in diesem Jahr,“ so Markus Ley, 1.Vorsitzender und im Vorstand für den Sport zuständig.

Marketingleiter Frank Plöttner kann neue Sponsorendeals verkünden, sodass auch die finanzielle Basis für eine weitere Saison in der GFL gesichert ist. Plöttner „Wir sind in der guten Position, dass wir aus der ersten Saison in der GFL mit einer schwarzen Null herausgekommen sind, und jetzt aus den Erfahrungen der ersten Spielzeit lernen und neue Partner akquirieren konnten, sodass der Etat 2018 sauber durchfinanziert ist.

 

News Ticker

Yesterday, 12:24 Kuba im 3. Rebel Jahr
Friday January 19, 17:09 Lettischer Hüne verstärkt die Universe DLine
Friday January 19, 12:21 Rückkehr zu den Dukes
Thursday January 18, 09:31 Der erste Neuzugang 2018 für die Offense
Thursday January 18, 09:24 Noch ein Linebacker für die Dukes
Thursday January 18, 09:21 Strahlende Kinderaugen in Wiesbaden

Mehr anzeigen...