Neue Wege mit Marico Gregersen


Die Kiel Baltic Hurricanes haben ihren neuen Offensive Coordinator gefunden. Marico Gregersen wird zukünftig für die Geschicke des Kieler Angriffs leiten.

Neue Wege mit Marico Gregersen
Marico Gregersen, Offense Coordinator Kiel Baltic Hurricanes
Foto: crop

Der 41-jährige Hamburger ist im deutschen Football kein Unbekannter. Der ehemalige National- und NFL Europa-Spieler bringt insgesamt 24 Jahre Erfahrung mit. Mit ihm können die Hurricanes zum ersten Mal seit 2014 wieder einen der beiden Koordinatorenposten mit einem starken deutschen Trainer besetzen.
 
„Marico ist bereits seit zwei Jahren ein Wunschkandidat für den Trainerstab und nun passen sowohl unsere als auch seine Situation zusammen“, sagt Geschäftsführer Gunnar Peter, „Er verfügt über enormen Footballsachverstand und kennt und versteht die Spieler und Strukturen des deutschen Footballs seit über 20 Jahren. Ich bin davon überzeugt, dass Marico durch seine Art und seine hervorragenden analytischen Fähigkeiten ein Gewinn für das Team ist.“
 
„Die Canes, als eine der top vier Adressen im deutschen Football, bieten die Möglichkeit, sich auf das Hauptgeschäft eines Coaches konzentrieren zu können - die Arbeit mit den Spielern und die Vorbereitung auf die Gegner“, so Gregersen, der in Hamburg als Lehrer arbeitet, zu seiner neuen Aufgabe in Kiel, „Eines der Ziele für die kommende Saison ist die Einbildung der vielen erstklassigen deutschen Spieler in die Offense, die in der letzten Saison zu kurz gekommen sind und häufig nur Statisten auf dem Spielfeld waren. Es ist schön, bei den Canes bekannte Gesichter anzutreffen. Ich freue mich aber auch auf die neuen Weggefährten und den gemeinsamen Kampf um die Top-Plätze in der GFL.“
 
1993 begann Gregersen in der Jugend der Hamburg Silver Eagles (später Wild Huskies, dann Eagles, heute Huskies) mit dem Football zunächst als Quarterback, später als Wide Receiver. Ab 1998 spielte er für das Herrenteam der Wild Huskies. Ein Jahr später wurden die Talentsucher der NFL Europa auf ihn aufmerksam und so spielte der Passempfänger von 2000 bis 2003 für Berlin Thunder und gewann zwei World Bowls mit dem Team. Jeweils nach Ende der NFL Europe Saison im Juni stand er in der German Football League auf dem Feld. Im Jahr 2000 spielte Gregersen für die Kiel Baltic Hurricanes, ab 2001 für die Hamburg Blue Devils, mit denen er drei Jahre in Folge Deutscher Meister wurde. Im Finale 2003 wurde er zudem als wertvollster Spieler des German Bowls ausgezeichnet. 2009 lief er noch einmal für die Baltic Hurricanes auf, davor für die Hamburg Eagles und die Hamburg Blue Devils, für die er auch 2010 noch einmal aktiv war. Von 2011 bis 2014 spielte er als Quarterback und Wide Receiver für die Hamburg Huskies und schaffte mit dem Team den Aufstieg in die erste Bundesliga. 
 
Als Trainer war er unter anderem als Wide Receiver Coach für die Hamburg Junior Devils, die Hamburg Eagles und von 2004 bis 2008 auch für die Hamburger Jugendauswahl tätig. Von 2005 bis 2007 war er für das NFL Europa Team Hamburg Sea Devils als Flag Football Schulkoordinator tätig und richtete zudem die Junior Player Development Camps in Norddeutschland aus. Später fungierte er als Offensive Coordinator der Hamburg Young Huskies.
 
News Ticker

Yesterday, 12:24 Kuba im 3. Rebel Jahr
Friday January 19, 17:09 Lettischer Hüne verstärkt die Universe DLine
Friday January 19, 12:21 Rückkehr zu den Dukes
Thursday January 18, 09:31 Der erste Neuzugang 2018 für die Offense
Thursday January 18, 09:24 Noch ein Linebacker für die Dukes
Thursday January 18, 09:21 Strahlende Kinderaugen in Wiesbaden

Mehr anzeigen...