DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Siegesserie der Vikings hält an


Der Traum von der Teilnahme am Super Bowl im eigenen Stadion lebt weiter. Mit dem siebten Sieg in Folge stürmen die Minnesota Vikings Richtung Playoffs.

Siegesserie der Vikings hält an
NFL Thanks Giving Spieltag
American-Football.com

Die Minnesota Vikings haben ihr Divisions-Duell gegen die Detroit Lions an Thanksgiving Thursday mit 30:23 gewonnen. Angeführt von Quarterback Case Keenum, der mit 21 von 30 Pässen für 282 Yards und 2 Touchdowns fehlerfrei agierte, holte die Franchise aus Minneapolis ihren siebten Sieg in Folge und steht nun mit einer Bilanz von 9-2 so gut wie sicher in den Playoffs.

Die Touchdowns erzielte Tight End Kyle Rudolph, Runningback Latavius Murray und Keenum selbst. Das Spiel wäre nach einem geblockten Fieldgoal-Versuch von Vikings-Kicker Kai Forbath fast noch in die Verlängerung gegangen, doch ein Offside egalisierte den Fehlschuss. Die Lions haben mit einem 6-5 Record trotzdem noch alle Chancen, ebenfalls in die Playoffs einzuziehen.

 

Cowboys ohne Elliott desolat

Derweil haben die Dallas Cowboys beim 6:28 gegen die Los Angeles Chargers im dritten Spiel ohne den gesperrten Ezekiel Elliott die dritte Niederlage kassiert. Dabei kam die Offense um Quarterback Dak Prescott gar nicht in Tritt und über Runningback-Backup Rod Smith nur zu einem Touchdown. Auf der Gegenseite führte Philip Rivers die Chargers gekonnt über das Feld, brachte 27 von 33 Pässen für 434 Yards (!!!) an seine Mitspieler und warf dabei 3 Touchdown-Pässe. Kurios: Chargers-Kicker Nick Novak war mit einer Hüftverletzung gehandicapt, so dass die Chargers sogar in der Redzone bei 4. Versuch und 13 Yards den Versuch lieber ausspielten als ein Fieldgoal zu riskieren.

Gleichauf mit den Cowboys rangieren nun die Washington Redskins nach einem 20:10-Heimsieg gegen die New York Giants. Dabei füllten die Redskins-Receiver Jamison Crowder und Josh Doctson die Lücken, die durch die Verletzungen von Chris Thompson und Terelle Pryor entstanden waren. Für die Giants war der Sieg in der Vorwoche gegen die Kansas City Chiefs nur eine Auferstehung.