Longhorns: Die Zeit nach Berg hat begonnen


Die Langenfeld Longhorns müssen den schmerzhaften Verlust von Urgestein Daniel Berg verkraften. Es geht vom ersten Spieltag an nur um den Klassenerhalt.

Longhorns: Die Zeit nach Berg hat begonnen
Langenfeld Longhorns

Kader

Sechs Jahre hatten die Langenfeld Longhorns nach ihrer Insolvenz 2011 benötigt, um wieder dahin zu kommen, wo man nach eigenem Empfinden hingehört: In die GFL2. Nach dem Aufstieg 2016 folgte eine erfolgreiche Spielzeit 2017, die der nordrhein-westfälische Verein, der nur wenige Kilometer südlich von Düsseldorf beheimatet ist, mit dem frühzeitigen Klassenerhalt feierte und auf Rang vier abschloss.

Doch auch in die diesem Jahr wird es für die Mannschaft von Head Coach Michael Hap nur um den Verbleib in der Klasse gehen. Denn mit Daniel Berg, dem früheren Runningback der deutschen Nationalmannschaft, hat sich der wichtigste Spieler des Teams in die Football-Rente verabschiedet. 2017 brachte es Berg auf 1047 Rushing Yards und 13 Touchdowns, hinzu kam ein gefangener Pass in der gegnerischen Endzone. Mit insgesamt 84 erzielten Punkte war Berg der Spieler, der mit Abstand die meisten Punkte aufs Scoreboard gebracht hatte.

Einen Nachfolger für Berg haben die Longhorns offiziell noch nicht präsentiert, möglich, dass die Eigengewächse Tom Steinhoff und Richard Heße in die Bresche springen müssen. Vielleicht wird aber auch der vielseitige René Weile eine größere Rolle bei den Langenfeldern spielen. Also namhafteste Neuzugänge kamen bisher Mikka und Jeremy Konzack von den Solingen Paladins nach Langenfeld. Jeremy Konzack hatte die Solinger in der Vorsaison zum Aufstieg geführt.

Fazit

In einer starken GFL2-Nordstaffel geht es für die Langenfeld Longhorns vom ersten Spieltag an um das sportliche Überleben. Nicht auszuschließen, dass sich die Hap-Mannen am Ende der Spielzeit mit dem Abstieg abfinden müssen.

Langenfeld Longhorns

Gegründet: 1990

Größte Erfolge: Vizemeister GFL2-Nordstaffel 2007

Head Coach: Michael Hap

Teaminfos Langenfeld Longhorns