Hamburg Huskies bekommen Kunstrasenplatz


Bereits letzte Woche, am 15. Mai, wurde der erste Spatenstich getan. In der Möllner Landstraße 197, im Stadtteil Billstedt, starteten dort die Bauarbeiten für eine neue Sportanlage.

Lageplan Neuer Kunstrasenplatz für die Hamburg Huskies
Neuer Kunstrasenplatz für die Hamburg Huskies
Bild: Planungsbüro Naumann Landschaft

Ein zentraler Teil dieser Sportanlage wird ein, speziell für American Football entworfener, Kunstrasenplatz sein, den die Hamburg Huskies nach Fertigstellung als neues Haupttrainingsgelände beziehen werden.

Die Hamburg Huskies freuen sich nun verkünden zu dürfen, dass die Bemühungen der letzten Jahre, eine neue geeignete Trainingsstätte zu finden, ein erfreuliches Ende gefunden haben. In Kooperation mit der Stadt Hamburg und der Sportvereinigung Billstedt-Horn von 1891 e.V. wurde an der Möllner Landstraße 197 in Billstedt der ideale künftige Trainingsplatz gefunden. Hier wird um Zuge der Modernisierung von Sportstätten ein eigens für Football entworfener Kunstrasenplatz mit moderner LED-Flutlichtanlage entstehen, den die Hamburg Huskies nach Fertigstellung für den Trainingsbetrieb aller Mannschaften nutzen werden. Bis auf die erste Herrenmannschaft, die auf Grund ihres Spielbetriebs in der zweiten Bundesliga höhere Anforderungen an die Spielstätte erfüllen muss, werden sämtliche Mannschaften der Huskies auf dieser Anlage ihre Heimspiele austragen. Sowohl die zweite Herrenmannschaft, sowie die U19, U16 und U13 haben damit in naher Zukunft eine Trainingsstätte, die auf dem neuesten Stand der Technik ist. „Wir haben mittlerweile über 300 aktive Sportler und durch diesen Platz sind wir in Zukunft wetterunabhängiger und können über längere Zeiträume des Jahres draußen trainieren. Wir sind der Stadt Hamburg sehr dankbar für diese Möglichkeit,“ sagt Vorstandsvorsitzender Johannes Liebnau. Auch Sebastian Schulz, Sportdirektor der Jugend freut sich über die neue Spiel- und Trainingsstätte: „Der neue Platz wird uns helfen, weiterhin das erfolgreichste Footballjugendprogramm in Norddeutschland zu sein. Hier können wir ungestört und intensiv trainieren und den Jugendlichen eine bestmögliche Sportausbildung bieten.“

Der Platz wird mit einer permanenten Footballmarkierungen, inklusive Teamzonenbereiche, versehen sein. Die neue Trainingsstätte bedeutet vor allem eine langersehnte feste Bleibe. Zuletzt waren die Huskies in den vergangenen Jahren mehrfach umgezogen. Aktuell trainieren sie auf dem Sportplatz am Tribünenweg. Durch den Neubau der Kunstrasenanlage, soll der Trainingsbetrieb unabhängig von anderen Vereinen und Sportarten sein, zudem senkt der Kunstrasen die Verletzungsgefahr durch witterungsbedingte Platzschäden. Bei optimalem Bauverlauf könnten die Hamburg Huskies schon in diesem Winter ihre ersten Trainingseinheiten auf dem neuen Platz absolvieren.

 

All about american football Buch
Besuche uns auf Facebook