Alan Steinohrt geht nach Berlin


Der 1,91m große und 120 kg schwere Defense Lineman kommt aus Australien und ist in der GFL kein Unbekannter mehr, denn in den letzten 3 Jahren spielte er bei den Dresden Monarchs.

Alan Steinohrt geht nach Berlin
Alan Steinort, Berlin Rebels
Fotos: Christian Goßlar und Hans Kaestle

Seine Stats 2018 können sich durchaus sehen lassen. 16 Spiele gespielt, 76 Tackles, 20 Tackles for loss für 76 Minusyards und 7 Sacks für insgesamt 35 Yards. Und nein er ist kein Linebacker, sondern Defensive Lineman. Auch MLB und Defense Chef der Rebels, Rory Johnson, freut sich sehr über das neueste Mitglied der Rebels Familie.

“I am happy to have him with the squad. He has been a solid player in GFL for a few years. He is a great addition to the organization. Welcome to the squad!”

Alan Steinohrt lief in den letzten drei Jahren (2016-2018) für die D- Line der Dresden Monarchs auf und hat sich für 2019 entschieden nach Berlin zu kommen.

“The main reason I've come back to Germany is that I am really excited about the opportunity to play in an aggressive style defense. Secondly, the new Defensive Coordinator has me really excited about playing for the Rebels. I expect that our defense will play tactically and upset quite a few seasoned offensive sides.”

Der 24 jährige Australier beginnt mit 17 Jahren mit dem American Football. Vorher waren es Sportarten wie Fußball, Basketball und Rugby, die ihn begeisterten. 2013 ist sein erstes aktives Footballjahr und er verbringt es bei den Toowoomba Wolves in Queensland Australien. 2014 wechselt er zu den Bayside Ravens und spielt dort bis 2015. Mit ihnen gewinnt er in seinem ersten Jahr im Team die National Championships.

In seinem zweiten Jahr bei den Ravens werden auch die Coaches der Australischen Nationalmannschaft auf ihn aufmerksam. Mit Team Australia Outback nimmt er 2015 am IFAF World Cup teil und gehört seitdem zum IFAF World Team. 2016 kommt er zum ersten Mal nach Deutschland und hat auch dafür einen Grund:

“Germany is a step up in competition over Australia and I wanted to compete at a higher level!”  

Insgesamt drei Seasons läuft er für das Team aus Dresden auf und stand demnach 2018 noch auf der anderen Seite aus Rebels Sicht. 2019 soll sich das nun ändern und wir als Verein aber auch DC Dean Cokinos sind sehr froh über diese Entwicklung:

"We are excited about Alan coming to play for the Berlin Rebels defense this season. Alan is a big, strong and athletic player who is still growing in this sport. He is a young guy with a lot of raw ability and versatility. He also has experience playing in the GFL so he understands the level of play. I am looking forward to working with him and to help him become a better player. He will a positive asset for the Rebels defense in 2019!"

Zum Schluss haben wir Alan noch gefragt was er macht, wenn er nicht auf dem Footballfeld steht und auf was er sich am moisten freut, wenn er wieder nach Deutschland kommt:

“When I am not playing football, I am a Wagyu beef farmer. I have been farming since I was 10 years old. I do not live in the golden beaches near the sea like most of the other Australian GFL players. I live in the 'Outback'. When I am back home, you will find me in my gym, out fishing, or visiting my fiance and playing arcade games! My favourite German “food” that I am looking forward to coming back to is schoko milk!”