Weitere Imports landen in Frankfurt


Die im Februar angekündigten Imports der Samsung Frankfurt Universe Andreas Betza und Fernando "BJ" Lowery landen heute in Frankfurt 

 

 

Weitere Imports landen in Frankfurt
Fernando "BJ" Lowery
Bilder: Samsung Frankfurt Universe

Und stehen so dem Team rechtzeitig zum internationalen Spiel in der BIG 6 gegen die Amsterdam Crusaders zur Verfügung. Am Samstag um 18.00 Uhr treffen die "Men in Purple" in Amsterdam auf einen guten alten Bekannten. Der ehemalige Quarterback Emanuel Lewis ist dort nach seinem Gastspiel in der Türkei als Quarterback und Trainer aktiv.

Die letzten Wochen waren und sind für die Fans nicht einfach. Der Vertrag mit der FUB GmbH wurde vom Verein gekündigt, nachdem diese durch den verlorenen Prozeß gegen Matthias Mämpel endgültig in finanzielle Schieflage geraten war. Die regionalen Medien berichten regelmäßig darüber, auch heute ist ein Bericht dazu in der Offenbach Post zu lesen.

Die GmbH ist aufgrund der Kündigung handlungsunfähig, der angekündigte Investor ist bis jetzt noch nicht aufgetaucht ist und der Vorstand des Vereins hüllt sich in Schweigen. Doch wer denkt, das wäre das Ende, irrt sich. Denn wie damals das kleine gallische Dorf immer wieder gegen das große römische Reich erfolgreich war, ist es in Frankurt eine kleine Gruppe sehr engagierter Helfer und Fans, die mit viel Herzblut und Engagement alles versuchen, um die GFL Teilnahme ihrer Universe am Leben zu halten. Diese Gruppe hat auch die Busse für die Fahrt nach Amsterdam organisiert und finanziert und werkelt fleißig nicht nur am Import Haus sondern unterstützt die Verantwortlichen auch bei einer großen Lösung der zahlreichen Baustellen wie Lizenz, Stadion, Spielerverträge, Gläubiger, Sponsoren, bezahlte Dauerkarten usw.

Trotz allem ist die Stimmung gut und die Coaches Brian Caler und Thomas Kösling verstehen es, die Spieler in den Trainingseinheiten zu motivieren und optimal auf die Saison vorzubereiten.

Da kommen die beiden guten Nachrichten genau zur richtigen Zeit, das die beiden Imports

Fernando "BJ" Lowery und Andreas Betza heute noch als Verstärkung eintreffen werden.    

Andreas Betza

Beeindruckend ist auch, das die zahlreichen Fans in dieser Situation noch nicht ihren Humor verloren haben. Bei einer Diskussion im Forum, das zukünftig aus Kostengründen der ganze "Schnick Schnack" im Vorprogramm eingespart werden sollte schlug einer augenzwinkernd vor, dann auch bei den Oberteilen der Cheerleader zu sparen.  

Falls es den "Men in Purple" auch diesmal gelingen sollte, sich wieder in allerletzter Sekunde zu retten, dann müsste der Verein und seine Mitglieder dieser ganz besondern ila Helfergruppe ein Retterdenkmal bauen und endlich aus den immer wieder gleichen Fehlern die richtigen Lehren ziehen.