DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Tschechischer Nationalspieler für die Dukes


Mit Leos Mikulka wurde ein Spieler verpflichtet, der schon mehrfach bewiesen hat, dass er auch höherklassig seinem Mann steht. Seit 2014 gehört er zur tschechischen Nationalmannschaf.

Tschechischer Nationalspieler für die Dukes
Leos Mikulka, Ingolstadt Dukes
Fotos: Dukes

Mit Spielern aus Tschechien haben die Dukes bisher gute Erfahrungen gemacht. Was lag da näher, als erneut bei unserem Nachbar nach geeigneter Verstärkung zu suchen. Die Mühen haben sich gelohnt, denn Der 1990 geborene Cornerback hat 2010 mit dem Football begonnen und spielte damals für die Prague Blackhawks, die später  mit den Prague Black Panthers verschmolzen und in der Folge das bestimmende Team in ihrem Land waren. Mit den Panthers feierte Mikulka denn auch fünf Meisterschaften, 2015 zog das Team ins AFL-Halbfinale ein. Danach hat es Mikulka nach England verschlagen, wo er zunächst für die Coventry Jets spielte. 2017 wechselte er zu den Tamworth Phoenix, mit denen er nach einer starken Saison den BritBowl gewann. 2018 zog es ihn nach Deutschland zu den Nürnberg Rams in die GFL2.

Jetzt will er es in der höchsten deutschen Klasse versuchen, und mit den Dukes hat er das Team gefunden, bei dem er sich gut aufgehoben fühlt. „Ich glaube, dass die Dukes ein starkes Fundament haben, auf dem sich aufbauen lässt. Das haben sie in den letzten Jahren in GFL2 und der GFL1 gezeigt. Ich sehe viel Feuer und Entschlossenheit bei dem Team, was nötig ist, um auf höchstem Niveau in der GFL zu konkurrieren. Ich bin sicher, dass alle großartigen Trainer und Spieler eine tolle Atmosphäre schaffen und die besten Teams herausfordern werden. Und ich werde alles dafür tun, sowohl auf dem Feld als auch außerhalb des Feldes, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann“, freut sich Mikulka schon auf die neue Herausforderung.