DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Thanksgiving mit der Universe


Frankfurt Universe hat bereits zum elften mal die Frankfurter Bedürftigen zur traditionellen Thanksgiving Speisung in den Ostpark eingeladen

Thanksgiving mit der Universe
Thanksgiving Essen der Frankfurt Universe
Foto: Frankfurt Universe

Kalt war es im Frankfurter Ostpark an diesem Donnerstag, als Jugendspieler, Cheerleader und Helfer des AFC Universe Frankfurt e.V. zusammen mit dem Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V. ihre traditionelle Thanksgiving-Speisung für Bedürftige organisierten.

Es begann mit der Kuchenausgabe durch die Dance Cheerleaderinnen am Nachmittag. Unser langjähriger Partner Erlenbacher Backwaren hatte dazu dankenswerter Weise viele Sorten des süßen Gebäcks wie Käse- oder auch Streuselkuchen mit Obst zur Verfügung gestellt.

Die Hauptspeise wurde dann sportlich eingerahmt mit Auszügen aus den aktuellen Programmen der Dance- und Stunt-Cheerleader. Es konnte aber genauso mit den anwesenden Spielern der GFL-Mannschaft und den Jugendspielern aus dem U19 Regionalligateam und ihrem Cheftrainer Ben Dey gefachsimpelt werden.

Mit dem Start der Essensausgabe durch die Jugendspieler wurde dann klar, dass sich auch dieses Jahr die Küchenmannschaft der Kantine des Hessischen Rundfunks selbst übertroffen hatte. In nur wenig mehr als zwei Stunden gingen über 100 Kg Truthahnfleisch, 700 Kartoffelklöße, 50 Kg Rotkohl und literweise Soße über den Tresen und sorgten bei allen Abnehmern für ein wohlig warmes Gefühl im gesättigten Magen. Ebenso reißenden Absatz fanden die Softdrinks, welche die Familienkelterei Possmann traditionell in großen Mengen beisteuerte und die von den erstmals teilnehmenden Stunt Cheerleaderinnen ausgegeben wurden.

Besonders erfreulich war, dass man unter den weit über 200 Gästen viele aus den vergangenen Jahren bekannte Gesichter sehen konnte und sich das Thanksgiving Essen mittlerweile fast wie eine Familienfeier anfühlt. Nicht verwundern muss daher auch die Feststellung eines Jugendspielers, dass man so etwas eigentlich viel öfter machen müsse um den bedürftigen Menschen der Stadt etwas zurückgeben.

Bis zum Abend blieben viele der Anwesenden trotz der kalten Temperaturen, da das Team des Vereins für soziale Heimstätten vorab Pavillons und Heizpilze aufgestelltr hatte und so für angenehme Temperaturen sorgte.

Die Veranstalter danken allen langjährigen Partnern für die immer reibungslos ablaufende Zusammenarbeit. Ebenso dem gesamten Helfer-Team des AFC, den aktiven Sportlern und Sportlerinnen und vor allem auch Koordinator Kay Naundorf, welche unter großem persönlichem Einsatz wieder eine so erfolgreiche Veranstaltung auf die Beine gestellt haben.

Der größte Dank geht jedoch an alle Spender und Spenderinnen, die diese Aktion mit ihrem Engagement überhaupt erst immer wieder möglich machen. Erwähnt werden muss auch noch der 1a Footballshop aus Kelkheim, der zwei Kisten mit lila Regenjacken und Wollmützen für oder viel mehr gegen die kalte Jahreszeit spendete.