DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Neuer Dukes Defensive Coordinator


Der Umbau bei der Trainer-Crew der Dukes geht weiter: Nach Les Jackson (Defense Line-Coach) und Alan Reed (Coach der Defensive Back) wurde mit Marco Durch jetzt der Defensive Coordinator verpflichtet.

Neuer Dukes Defensive Coordinator
Marco Durch, neuer Defense Coordinator der Ingolstadt Dukes
Foto: Dukes

Für den 43-Jährigen ist die GFL 1 zwar Neuland, dennoch ist Headcoach Eugen Haaf von seinem Chef der Defensive überzeugt: „Er ist ein sehr akribischer Arbeiter und hat zuletzt als Headcoach der Fursty Razorbacks sehr gute Arbeit abgeliefert. Wenn ich nicht an ihn glauben würde, hätte ich ihm diesen Posten nicht angeboten.“

Haaf hält ihn für genau den richtigen Mann, um für die Defensive die richtigen Strippen zu ziehen, was ihm aber besonders wichtig ist: „Er passt auch menschlich sehr gut zu uns.“ Marco Durch selbst sieht seiner Arbeit in Ingolstadt schon gespannt entgegen: „Es ist für mich eine große Herausforderung in einem so professionellen Programm, wie es die Ingolstadt Dukes haben, coachen zu dürfen. Dabei kann ich mir neues Wissen aneignen und Erfahrung in der höchsten deutschen Liga sammeln.“

In der Zeit von 1992 bis 2010 war Durch als Spieler für die München Rangers, die Dachau Celtics, die Starnberg Argonauts und die Plattling Blackhawks als Fullback, Linebacker oder in der Defensive Line im Einsatz. Schon 2003 fasste er den Entschluss, sein Wissen an junge Spieler weiterzugeben und als Trainer tätig zu werden. Seine ersten Schritte in dieser Richtung machte er als Headcoach des Starnberger Jugendteams. 2008 wechselte er dann zu den Munich Cowboys, bei denen er unter Führung von Trainer Hesham Khalifa für die Offensive Line der Jugend zuständig war.

2011 zog es ihn zurück nach Starnberg, wo er als Defense Coordinator mit der ersten Mannschaft den dritten Platz in der Regionalliga Süd erreichte. Ein Jahr später gehörte er dann zum Trainerstab der Fursty Razorbacks. In seinem ersten Jahr an der Amper coachte er die Defensive Line der ersten Mannschaft und Jugend. Dabei er sicherte er sich unter der Leitung von Cheftrainer Larry Dixon mit der Herrenmannschaft den Titel in der Regionalliga Süd und unter Cheftrainer Michael Dohrmann gewann er mit der Jugend die Bayerische Meisterschaft.

2013 übernahm er den Posten als Defense Coordinator der Razorbacks Jugend und wurde Bayerischer Vizemeister. Als Dixon aus gesundheitlichen Gründen den Posten des Cheftrainer der ersten Mannschaft aufgab und zur Jugend wechselte, übernahm Durch 2014 die Führung der Herrenmannschaft. In seinem ersten Jahr belegte er mit einer Bilanz von acht Siegen bei vier Niederlagen den dritten Platz in der Regionalliga Süd. 2016 stand für ihn dann mit dem Fürstenfeldbrucker Team die Meisterschaft der Regionalliga Süd und damit der Aufstieg in die GFL2 zu Buche.

Seine gute Arbeit sprach sich schließlich auch beim Verband herum und so wurde er von 2013 bis 2015 zum Linebacker-Coach der bayerischen U17-Auswahl ernannt, mit der er 2014 und 2015 Vizemeister beim Länderturnier wurde. In diesem Jahr arbeitete Durch für die Feldkirchen Lions in der Bayernliga, aber nun wagt er den Sprung in die Eliteliga. „Er ist ein sehr ehrgeiziger Mensch und will im Football noch einiges erreichen. Ich bin überzeugt davon, dass er mit seinen Aufgaben wachsen wird, zumal er auch von einer unheimlich guten Trainer-Crew unterstützt wird“, stellt ihm Haaf schon jetzt ein gutes Zeugnis aus.