Les Jackson wird neuer DL-Coach


Die Vorbereitungen für die GFL Saison 2019 laufen bereits in Ingolstadt. Les Jackson von den Munich Cowboys wird neuer Defense Line Coach der Ingolstadt Dukes

Les Jackson wird neuer DL-Coach
Les Jackson, D-Line Coach Ingolstadt Dukes
Foto: Dukes

Les Jackson tritt in dieser Position die Nachfolge von Christian Rosshirt an, der dem Verein aber in anderer Funktion erhalten bleibt. „Jackson wird die gute Arbeit von Rossi fortsetzen“, ist Headcoach Eugen Haaf von dem Neuen überzeugt.

Für Haaf ist der Engländer aber kein „Neuer“, schließlich haben die beiden schon zu ihren Zeiten bei den Munich Cowboys zusammengespielt. Dort war Jackson zuletzt auch als DL-Coach tätig. Schon seit zwei, drei Jahren versucht Haaf seinen ehemaligen Weggefährten an die Donau zu lotsen. „Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich geklappt hat, weil er sehr viel Know How sowohl als Spieler als auch als Trainer mitbringt, wovon unser Team sicher sehr profitieren wird. Es ist bekannt, dass er ein sehr guter Coach ist, bei dem die Spieler eine extrem gute Ausbildung erhalten.“

Seine aktive Karriere begann Jackson 1990 bei den Manchester Spartans, ehe er ein Jahr später zu den New York/New Jersey Knights in die North American East Division wechselte. Das Team startete in der World League of Football, dem Vorläufer der NFL Europe. Zurück in England spielte er 1993 für die London Olympians, ehe sein zweijähriges Engagement bei den Munich Cowboys folgte. Danach hatte er seine erfolgreichste Zeit, denn von 1996 bis 2000 spielte er bei den New Yorker Lions in Braunschweig. Dabei standen fünf Titel für ihn zu Buche: dreimal gewann er mit den Lions den German Bowl, zweimal den Euro Bowl.

Bevor er bei den Cowboys dann in den Trainerstab einstieg, sammelte er erste Erfahrungen als Coach bei den Feldkirchen Lions. In all der Zeit hat Haaf den ehemaligen Mannschaftskameraden nicht aus den Augen verloren und sich dabei von seinen Fähigkeiten überzeugen können: „Ich bewundere ihn sehr für seine Arbeit und freue mich schon darauf, wieder mit ihm zusammen arbeiten zu können.“

Die Freude beruht dabei auf Gegenseitigkeit, denn auch Jackson hat mit den Dukes noch große Ziele vor Augen. „Ich bin der Meinung, dass die Dukes, mit dem was sie für die kommende Saison vorhaben, eine große Konkurrenz für die anderen GFL-Teams sein können. Davon hat Eugen mich in einem langen Gespräch überzeugt. Und ich bin stolz, dass er mich dann als Coach dabei haben will,“ blickt der neue DL-Coach optimistisch in die Zukunft.