DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Invaders verpflichten Anthony Dablé-Wolf


Hildesheim freut sich über einen weiteren Passempfänger. Der französische Wide Receiver Anthony Dablé-Wolf heuert bei den Invaders für 2019 an.

Invaders verpflichten Anthony Dablé-Wolf
Anthony Dable verstärkt Hildesheim Invaders
Foto: Invaders

Dablé-Wolf wird 2019 am Philosophenweg Bälle fangen und trifft dabei auch seine ehemaligen Mitspieler Quarterback Casey Therriault und Nate Morris.

„Wir sind sehr froh, Anthony an Bord zu haben“, sagt Invaders Headcoach Matt LeFever. „Dass ein Spieler von diesem Kaliber verfügbar ist, kommt nicht oft vor. Deshalb freuen wir uns, unserem Publikum diesen tollen Typen präsentieren zu können.“

Dablé-Wolf durfte seinen Traum vom Football-Profi leben. Nach Stationen in Lübeck und Berlin, zog es den Franzosen Dablé-Wolf nach Braunschweig. Kein Wunder, dass der Ligaprimus den Zwei-Meter-Mann verpflichtete. Durch seine Körpergröße und Explosivität, ist der 30-Jährige kaum zu stoppen. In zwei Jahren mit den Lions wurde er zweimal Meister, fing 32 Touchdowns und erlief mehr als 2200 Yards. Dablé-Wolf hatte gehörigen Anteil an den Titeln.

Seine Leistung bleibt international nicht unbemerkt. Der ehemalige NFL-Spieler der New York Giants Osi Umenyiora sieht ein Zusammenschnitt des Spielers bei Youtube. Er vermittelt. Kurzerhand laden die Giants den Mann zum Probetraining ein und nehmen ihn anschließend unter Vertrag. Plötzlich fängt er Bälle von Superbowl Quarterback Eli Manning, trainiert mit Superstar Odell Beckham Junior und bekommt von den besten Trainern des Landes American-Football-Wissen eingetrichtert. Dablé-Wolf beißt sich durch und bleibt lange im Kader. In den Vorbereitungsspielen gegen die New England Patriots, die Buffalo Bills und die Miami Dolphins bekommt er Spielanteile – aber keinen Pass. Die Giants entlassen den Spieler kurz vor Saisonbeginn.

Nach der Saison in New York werden die Atlanta Falcons auf den Franzosen aufmerksam. Aber im Bundesstaat Georgia dasselbe Spiel. Diesmal fängt Dablé-Wolf in der Vorbereitung sogar sieben Pässe von Quarterback Matt Ryan, aber auch hier reicht es nicht für den Kader. Gemeinsam mit dem deutschen Moritz Böhringer und dem Engländer Harry Innis bleibt Dablé-Wolf in Amerika, trainiert und will sich für ein Team empfehlen. Die National Football League erkennt das Potenzial hinter Geschichte der Europäer. Vor allem Boehringer, der als erster Nicht-Amerikaner ohne College-Erfahrung im Draft ausgewählt wird, polarisiert. Dablé-Wolf ist dabei, als Böhringer im Fernsehen ausgewählt wird. Über das Trio werden Dokumentationen gedreht. Sie erlangen landesweite Berühmtheit.

Aber die NFL-Karriere kommt nicht in Gang. Dablé-Wolf, der auch Familie in Deutschland hat, gibt auf. Er kehrt zurück nach Deutschland und wird von den New Yorker Lions zu Beginn der letzten Saison mit Kusshand genommen. Doch er hat Pech. Bereits im ersten Spiel ist die Serie für ihn beendet – Achillessehnenriss.  Nun kommt er nach Hildesheim. Er ist genesen und bei den Fachleuten des Orthopädiehauses Meyer in den besten Händen.