Football EM wird verschoben


Die für den 27.- 29.07.2018 geplante American Football EM wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.   

Football EM wird verschoben
IFAF

Die Veranstalter IFAF Europe und AFVD gaben in einer kurzen Mitteilung "organisatorische Gründe" für diese Verlegung bekannt. Ein neuer Termin wurde noch nicht bekanntgegben, es ist daher nicht davon auszugehen, das diese EM noch in diesem Jahr stattfindet. 

Bei einer Pressekonferenz im Rahmen des Eurobowl Endspieles am 10. Juni in Frankfurt wurde diese EM angekündigt. Diese sollte im großen Rahmen in der Commerzbank Arena in Frankfurt stattfinden, Österreich, Frankreich, Italien und Gastgeber Deutschland waren als die 4 Teilnehmer vorgesehen.

Siehe dazu auch https://www.american-football.com/news/em-2018-in-der-commerzbankarena-362

Die letzte EM liegt bereits 4 Jahre zurück, damals konnte sich Deutschland gegen Österreich in Wien als Europameister durchsetzen. Bei den World - Games 2017 in Polen hatte Deutschland das Finale gegen Frankreich verloren und insgeheim auf eine Revanche auf heimischen Boden gehofft.

Für die Bemühungen, American Football aus der Randsport Nische zu befreien und ernsthaft zu etablieren ist dies ein herber Rückschlag. In anderen Sportarten, mit denen man sich so gerne vergleichen möchte, wäre solch eine kurzfristige Absage jedenfalls undenkbar. 

Unverständlich auch, das keine konkreten Gründe genannt werden und noch nicht einmal ein Nachholtermin festgelegt wird. Während es auf der Seite des AFVD zumindest diese kurze Meldung gibt, ist auf den Seiten der IFAF dazu überhaupt nichts zu lesen. Die IFAF ist dafür gleich mit 2 Internetseiten vertreten, ifaf.org und ifaf.info  Auf einer Seite werden 71 Mitgliedsnationen ausgewiesen, auf der anderen Seite sogar 105. Sorry, aber da blicken selbst wir nicht mehr durch.

Seit dem ersten deutschen Länderspiel 1982 in Italien hat sich eigentlich nicht viel entwickelt, wenn man dies auf Länderspielebene betrachtet.

 

 

Flashback Nationalteam in den 80 igern mit Coach T.D. Knox, Ebbo Schauer, Harold Kienitz, Ewald Fischer uvm