Ein Schwede für die Universe Defense


Die Defense der Frankfurt Universe nimmt weiter Formen an. Mit Markus Persson verstärkt ein schwedischer Abfangjäger die Defense der „Men in Purple“

Ein Schwede für die Universe Defense
Markus Persson
Bild: Hans Cullberg

Die Defense von Samsung Frankfurt Universe für die Saison 2018 nimmt weiter Formen an. Defense Coordinator Thomas Kösling hat allen Grund zur Freude, darf er doch mit dem schwedischen Nationalspieler Markus Persson einen weiteren hochkarätigen Neuzugang auf der Cornerback-Position in seiner Einheit begrüßen. Der 25-jährige Schwede kommt vom Spitzenklub und Meister Carlstad Crusaders an den Main, für die er seit zwei Jahren als Defense Back auf Balljagd geht.

Markus begann mit dem Football als er 12 Jahre alt war - in seiner Heimatstadt Ystad bei den ortsansässigen Rockets. Ganze acht Jahre spielte er dort, bis er schließlich wegen des Wehrdienstes nach Kristianstad zog und sich dort den Predators anschloss, die in der höchsten schwedischen Spielklassen, den „Superserien“, antreten. Gleich im ersten Jahr gelangen ihm dort beeindruckende Statistiken und so wurde schnell der schwedische Ausnahmeverein aus Carlstad auf ihn aufmerksam. Er nutze die Chance und lief fortan für die Crusaders auf, wo er sowohl mit dem Team als auch persönlich große Erfolge feiern konnte. Sein Talent blieb auch in der GFL nicht unentdeckt und so sicherte sich schließlich „Coach K“ die Dienste des Schweden, der privat die Philadelphia Eagles und DB Patrick Peterson von den Arizona Cardinals favorisiert und gibt einen ersten Ausblick auf die Erwartungen an den Neuzugang.

„Mit Markus haben wir einen Spieler verpflichten können, der zu den besten Cornerbacks in Schweden gehört. Er erfüllt perfekt unser Anforderungsprofil und wird mit Sicherheit eine Verstärkung für unsere Defense sein.“

Die Freude liegt aber nicht nur beim Team und bei den Coaches, auch Markus freut sich schon sehr auf die neue Herausforderung und erzählt uns, wie er der neuen Aufgabe in Frankfurt entgegenfiebert.

„Man kann mit Worten gar nicht beschreiben wie glücklich und aufgeregt ich wegen dieser einmaligen Gelegenheit bin. „Coach K“ und ich sind über Facebook in Kontakt getreten, haben dann telefoniert und er hat mir einen tollen Einblick in das Programm in Frankfurt gegeben. Sogar John Tidwell hat dann direkt Kontakt mit mir aufgenommen und wir haben uns sofort super verstanden. Es hat sich einfach so angefühlt, als sei Frankfurt der Ort, wo ich als Mensch und als Spieler hingehöre. Samsung Frankfurt Universe genießt großen Respekt in Europa, vor allem die Fans und die Erfolge die das Team in so kurzer Zeit feiern konnte. Es wird eine lange und harte Saison in der GFL, die vollgepackt ist mit den besten Spielern und Teams in Europa. Ich möchte einfach meinen Teil dazu beitragen, dass wir als Team das Maximum aus uns herausholen. Ich freue mich wirklich sehr auf Frankfurt und auf euch Fans, die Leute in Schweden bewundern die „lila Hölle“ und ich werde alles geben, dass sie bei jedem Heimspiel brennt!“

News Ticker

Today, 11:42 Osweiler führt Broncos zum Sieg
Yesterday, 15:37 Aus für Kasim Edebali
Wednesday December 13, 15:41 Erster US Import für die Paladins
Wednesday December 13, 15:29 Ein Champion verstärkt die Pirates
Yesterday, 15:38 Pleite in Miami: Patriots vertagen Playoffs
Monday December 11, 16:22 Steelers und Eagles lösen Playoff-Tickets

Mehr anzeigen...