College: Clemson Tigers weiter makellos


Samstag ist in den Vereinigten Staaten College-Football-Tag - ausverkaufte Arenen mit über 100.000 Zuschauern sind im College-Football keine Seltenheit.

 

College: Clemson Tigers weiter makellos
Clemson Tigers
Foto: imago

Im vergangenen Jahr holte die Mannschaft der Clemson Tigers den nationalen Titel im College Football. Quarterback Deshaun Watson drehte das Finale gegen das favorisierte Alabama Crimson Tide und gewann mit den Tigers mit 35:31 den Titel.

MVP Deshaun Watson spielt nun für die Houston Texans in der NFL, doch die Clemson Tigers sind auch ohne ihren Vorjahres-Quarterback auf dem besten Wege, erneut weit zu kommen. Nach dem 28:14 gegen die Wake Forest Demon Deacons steht der Titelverteidiger mit vier Siegen aus vier Spielen an der Spitze der ACC.

Doch auch in den anderen Conferences der höchsten College-Spielklasse zeigen noch einige Teams, dass sie in diesem Jahr Ambitionen auf den Meisterschaftstitel anmelden. So ist die Bilanz der Penn State Nittany Lions und der Ohio State Buckeyes in der Conference „Big Ten“ mit jeweils drei Siegen aus drei Spielen ebenso makellos wie die der Washington Huskies und Washington State Cougars aus der Conference „Pac 12“. Die USC Trojans weisen in der gleichen Division bereits eine Niederlage nach vier Spielen auf.

Vorjahres-Finalist Alabama Crimson Tide hat in der „SEC“ ebenso drei Siege aus drei Spielen auf dem Konto wie die Auburn Tigers und die Georgia Bulldogs. Und in der Independent-Staffel haben die Notre Dame Fighting Irish bereits fünf Siege auf dem Konto – bei allerdings auch einer Niederlage.

Doch so ganz durchsichtig ist das System des in den Vereinigten Staaten absolut beliebten College Football nicht. American-Football.com bringt etwas Licht ins Dunkel:

Samstag ist in den USA College-Football-Tag - ausverkaufte Arenen mit 100.000 Zuschauern sind im College-Football keine Seltenheit. Damit zieht die NCAA in der Spitze mehr Besucher in die Stadien als die große NFL, die größte und erfolgreichste Sportliga der Welt. Dieses Zuschauerinteresse ist der hohen Identifikation der Amerikaner mit ihrer jeweiligen Universität geschuldet. Die meisten Studenten leben in den USA während ihres Studiums auf dem sogenannten Campus und damit auf dem Gelände der jeweiligen Universität.

Die Spiele der Football-Mannschaft einer jeden Uni sind entsprechende Festtage für die Studenten, die sich schon vorher zu Parties treffen, um sich auf die Spiele einzustimmen. Auch nachdem die meisten ihre Universität verlassen haben, bleibt die Treue und Verbundenheit erhalten, was sich dann vor allem am weitergehenden Besuch des Football-Teams verdeutlicht.

Gespielt wird auf der höchsten Ebene in zehn unterschiedlichen Conferences mit jeweils 10 bis 14 Teams, hinzu kommt eine Independent-Staffel. In zwölf Spielen der Regular Season versuchen sich die Teams nicht nur in der Tabelle ihrer jeweiligen Staffel in den Vordergrund zu spielen. Es gilt auch 62 Journalisten und 62 Coaches zu überzeugen, die Woche für Woche ein Ranking rausgeben, wodurch sich dann die Teams entscheiden, die in die verschiedenen Bowls bzw. die Playoffs um die nationale Meisterschaft einziehen werden.

Insgesamt qualifizieren sich die Teams so für insgesamt sechs verschiedene Bowls unter den Namen Rose-, Sugar-, Orange-, Cotton-, Fiesta- und Peach Bowl.

Folgende Teams machen sich Jahr für Jahr Hoffnungen auf den Titel der nationalen Meisterschaft:

 

Pac 12 Conference:

Arizona Wildcats, Arizona State Sun Devils, Californian Golden Bears, Oregon Ducks, Oregon State Beavers, Stanford Cardinal, UCLA Bruins, USC Trojans, Washington Huskies, Washington State Cougars, Colorado Buffaloes und Utah Utes.

 

Big Ten Conference:

Illinois Fighting Illini, Indiana Hoosiers, Iowa Hawkeyes, Maryland Terrapins, Michigan Wolverines, Michigan State Spartans, Minnesota Golden Gophers, Nebraska Cornhuskers, Northwestern Wildcats, Ohio State Buckeyes, Penn State Nittany Lions, Purdue Boilermakers, Rutgers Scarlet Knights und Wisconsin Badgers.

 

Big 12 Conference:

Baylor Bears, Iowa State Cyclones, Kansas Jayhawks, Kansas State Wildcats, Oklahoma Sooners, Oklahoma State Cowboys, TCU Horned Frogs, Texas Longhorns, Texas Tech Red Raiders und West Virginia Mountaineers.

 

Atlantic Coast Conference:

Boston College Eagles, Clemson Tigers, Duke Blue Devils, Florida State Seminoles, Georgia Tech Yellow Jackets, Louisville Cardinals, Miami Hurricanes, North Carolina Tar Heels, North Carolina State Wolfpack, Pittsburgh Panthers, Syracuse Orange, Virginia Cavaliers und Virginia Tech Hokies.

 

Southeastern Conference:

Alabama Crimson Tide, Arkansas Razorbacks, Auburn Tigers, Florida Gators, Georgia Bulldogs, Kentucky Wildcats, Louisiana State Tigers, Ole Miss Rebels, Mississippi State Bulldogs, Missouri Tigers , South Carolina Gamecocks, Tennessee Volunteers, Texas A&M Aggies und Vanderbilt Commodores.

 

American Athletic Conference:

Cincinnati Bearcats, Connecticut Huskies, East Carolina Pirates, Houston Cougars, Memphis Tigers, Navy Midshipmen, SMU Mustangs, South Florida Bulls, Temple Owls, Tulane Green Wave, Tulsa Golden Hurricane und UCF Knights.

 

Mountain West Conference:

Air Force Falcons, Boise State Broncos, Colorado State Rams, Fresno State Bulldogs, Hawaii Rainbow Warriors, Nevada Wolf Pack, New Mexico Lobos, San Jose State Spartans, San Diego State Aztecs, UNLV Rebels, Utah State Aggies und Wyoming Cowboys.

 

Sun Belt Conference:

Appalachian State Mountaineers, Arkansas State Red Wolves, Coastal Carolina Chanticleers, Georgia Southern Eagles, Georgia State Panthers, Idaho Vandals, Louisiana-Lafayette Ragin' Cajuns, Louisiana-Monroe Warhawks, New Mexico State Aggies, South Alabama Jaguars, Texas State Bobcats und Troy Trojans

 

Conference USA:

FIU Panthers, Florida Atlantic Owls, Louisiana Tech Bulldogs, Marshall Thundering Herd, Middle Tennessee Blue Raiders, North Texas Mean Green, Old Dominion Monarchs, Rice Owls, Southern Miss Golden Eagles, UAB Blazers, UTEP Miners, UTSA Roadrunners und Western Kentucky Hilltoppers.

 

Mid-American Conference

Akron Zips, Ball State Cardinals, Bowling Green Falcons, Buffalo Bulls, Central Michigan Chippewas, Eastern Michigan Eagles, Kent State Golden Flashes, Miami RedHawks, Northern Illinois Huskies, Ohio Bobcats, Temple Owls, Toledo Rockets und Western Michigan Broncos.

 

Zudem spielen die United States Military Academy (Army), die Brigham Young University sowie die University of Massachusetts Amherst und die Notre Dame Fighting Irish in einer Independent Staffel.

 

News Ticker

Wednesday October 18, 17:32 Andreas Hock neuer Diamonds Headcoach
Wednesday October 18, 11:19 Junglöwen in GFLJ
Wednesday October 18, 11:51 Colin Kapernick reicht Beschwerde ein
Tuesday October 17, 17:37 Markus Grahn und Universe trennen sich
Monday October 16, 17:45 Miami Dolphins bleiben einzigartig
Monday October 16, 16:59 The "White Tiger" beendet Karriere

Mehr anzeigen...