Amboss: Saisonabschluss gegen Gamecocks für den guten Zweck


Der AFC Remscheid Amboss empfängt am kommenden Samstag um 15.30 Uhr die Bonn Gamecocks im Stadion Reinshagen zum "Spendenspiel" für die Lebenshilfe Remscheid.

Amboss: Saisonabschluss gegen Gamecocks für den guten Zweck
Remscheid Amboss spielt gegen Bonn Gamecocks für die Lebenshilfe
Foto: CEPD Sports

Besucher haben an diesem Tag freien Eintritt, sind jedoch aufgefordert, eine freiwillige Spende zugunsten der Lebenshilfe Remscheid zu entrichten.

Das Spiel, das durch den bereits feststehenden Abstieg des Amboss in die Oberliga NRW keine Bedeutung für die Tabelle mehr hat, steht komplett im Fokus der Zusammenarbeit des Amboss mit der Lebenshilfe. In der Halbzeit werden einige Teilnehmer der Special Olympics über ihre sportlichen Erfolge und die Bedeutung des Sports in ihrem Alltag berichten. Die Special Olympics Deutschland fanden Anfang des Jahres in Kiel statt und sind ein Sportevent für Menschen mit geistiger Behinderung. Die Tischtennisspieler der Lebenshilfe Remscheid e.V. haben mit den Platzierungen eins und fünf hervorragend abgeschnitten.

Die Erlöse aus dem Spendenspiel sollen zugunsten einer neuen Tischtennisplatte investiert werden.

Das Spiel soll außerdem den Auftakt zu einer langfristigen Kooperation mit der Lebenshilfe darstellen“, sagt Amboss-Geschäftsführerin Nadja Wolf: „Für den Anfang hoffen wir auf einen großen Spendenerlös, um die Lebenshilfe bei der Schaffung optimaler Trainingsvoraussetzungen bestmöglich unterstützen zu können“, so Wolf weiter.

Sportlich will der Amboss die Partie gegen Bonn dazu nutzen, um die Saison mit einem positiven Erlebnis zu beenden. „Die Mannschaft ist in jedem Fall heiß, die letzte Chance für einen Saisonsieg zu ergreifen“, sagt Pressesprecher Markus Schulz.