2 neue starke Lions aus Hannover


Mit Gerrit Brandt und Thorben Gieseler wechseln zwei Offense-Line-Spieler vom Oberliga Nord Team, den Hannover Grizzlies, nach Braunschweig. 

2 neue starke Lions aus Hannover
Gerrit Brandt #77 und Torben Gieseler #67 werden Lions
Foto: Kapos Pix

Damit verstärken gleich zwei Schwergewichte aus der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover für die GFL-Saison 2019 den Kader der New Yorker Lions.

Der erst 21-jährige Gerrit Brandt begann vor knapp 4 Jahren im Jugendteam der Hannover Grizzlies mit dem Footballsport. Sowohl in der Juniorenmannschaft der Hannoveraner, als auch später dann im Herrenteam, spielte der 1,96m große und 138kg schwere angehende Industriemechaniker in der Offense Line. Erst auf der Position des rechten Tackles, später dann auf der linken Seite. Mit dem Abschluss der Ausbildung zum Ende des Monats Januar und dem Beginn eines Maschinenbaustudiums soll sich auch auf sportlicher Ebene etwas für Gerrit Brandt ändern und was passt da besser, sich auf höchstem Niveau in der Nachbarstadt Braunschweig im GFL-Team der New Yorker Lions weiterzuentwickeln.

Ebenfalls seit nahezu vier Jahren bei den Hannover Grizzlies spielt Thorben Gieseler: Nach dem Super Bowl im Jahr 2015 und durch seine Schwester inspiriert, die ein Jahr in Michigan verbrachte, sowie einer eigenen Erfahrung bei einem kurzen Aufenthalt an einer High School in Virginia, traf der 25-jährige für sich die Entscheidung, selbst aktiv den Sport American Football auszuüben. Über einen Freund im hannoverischen Fanclub der New England Patriots, welcher selbst bei den Hannover Grizzlies aktiv ist, landete der 1,83m große und 119kg schwere Politikwissenschaftsstudent dann in der Offense Line der Niedersachsen. Über die Stationen des rechten Guards und rechten Tackles ging es im dritten Jahr dann auf die Position des Centers. Nach vier erfolgreichen Spielzeiten und zwei Aufstiegen mit den Grizzlies packte den Handballenthusiasten der Ehrgeiz es auch höherklassig einmal zu versuchen und was lag da näher, als bei den New Yorker Lions vorzusprechen. Zwar klappte es auf Grund einer Verletzung nicht mit der eigentlich geplanten Teilnahme am Tryout im Oktober letzten Jahres, doch ein vorab eingesandtes Video weckte das Interesse von Lions Head Coach Troy Tomlin, sodass der Wechsel von Hannover nach Braunschweig letztendlich doch klappte. Wie auch bei Gerrit Brandt steht die eigene Weiterentwicklung und das Lernen von den Besten an erster Stelle. Wenn dann auch noch der Sprung in den Spieltagskader und Einsatzzeit dabei herausspringt, dann sind die Hauptziele für Thorben Giesler schon erfüllt.