Touchdowns und Jackpots


Die glitzernde Spielermetropole Las Vegas gerät immer in den Blickpunkt des American Footballs. Jetzt bekommt sie ein eigenes NFL Team.

Las Vegas begrüßt die Raiders
Las Vegas Raiders
Foto: imago

Und wer nicht, wenn die Raiders wären dafür besser geeignet? Das Team der „Men in silver and black“ zieht von Oakland nach Las Vegas um ab sofort als Las Vegas Raiders in der NFL zu spielen. Die Raiders sind seit 1960 dabei, damals starteten sie in der AFL. Seit dem konnten sie 12 mal ihre Division gewinnen und waren in drei von fünf Superbowl - Teilnahmen erfolgreich. 13 Spieler der Raiders wurden in die Pro Football Hall of Fame berufen. Die Namen der Erfolgstrainer Al Davis und John Madden kennt jeder Footballfan. Davis wurde später General Manager Besitzer der Raiders, welche dann sein Sohn Mark Davis übernommen hat. Mark Davis war es auch, der den Umzug nach Las Vegas einfädelte, neben der Sicherstellung der Finanzierung mussten auch die anderen NFL Teambesitzer überzeugt werden. 31 der 32 Besitzer stimmten schließlich für den Umzug und ermöglichten so ein NFL Team im Spielerparadies. Die ersten Jahre spielten sie als Oakland Raiders im Candlestick Park in San Francisco, da in Oakland noch kein geeignetes Stadion vorhanden war. Von 1966 bis 1982 spielten sie im Oakland Colliseum, bevor sie nach Los Angeles umzogen.

1995 kehrten sie nach Oakland zurück, ab diesem Jahr wird das spektakuläre Allegiant Stadium in Las Vegas ihre neue Heimat. Das Stadion ist natürlich in dem Raiders typischen schwarzen Design gehalten und es scheint, als ob der Todesstern aus Star Wars gerade am Ende des berühmten Las Vegas Strip gelandet wäre. Hier reiht sich ein Luxushotel und Casino an das andere, dort ist auch das weltbekannte Straßenschild „Welcome to Fabulous Las Vegas“ zu finden. Früher waren es bekannte Hotelnamen wie Flamingo Las Vegas, Desert Inn, The Dunes, Riviera Las Vegas, Caesars Palace und Circus Circus.

Mit immer neuen architektonischen Ideen und Spielangeboten versuchen sich die Hotels und Casinos um die Gunst des Publikums immer weiter zu übertrumpfen.  Das Luxor im ägyptischen Stil, das Paris Las Vegas mit Eifeltum, das Venetien mit echten Gondeln, das MGM Grand Hotel, das Excalibur und das Bellagio sind mittlerweile dazugekommen.

Damit kommen wir wieder zurück zum American Football, dieses Jahr findet die Draft vom 23. April bis 25. April auf einer schwimmenden Bühne vor dem Bellagio Hotel statt. Bei dieser Draft dürfen sich die 32 NFL Teams nach einer festgelegten Reihenfolge, welche vom Tabellenstand der letzten Saison abhängig ist, die besten Collegespieler auswählen. Die Cincinnati Bengals haben dabei die erste WahlDie ausgewählten Spieler werden mit einem Boot auf das Podium gebracht. Als Favoriten der insgesamt 99 Spieler, welche bei dieser Draft zur Auswahl stehen gelten die Quarterbacks Joe Burrow und Tua Tagovailoa. 

Für Las Vegas bedeutet der Umzug der Raiders, dass sie erstmals die Heimat eines erfolgreichen NFL Teams werden. Und das wird bestimmt gut funktionieren, schließlich ist Las Vegas seit 2017 bereits die Heimat der Golden Knights, welche auf dem kalten Eis dem Puck hinterherjagen, und es in der National Hockey League ( NHL ) bis in das Finale des Stanley Cups schafften. Dieser entspricht dem Stellenwert des Superbowls in der National Football League ( NFL ) und wenn schon ein Sportart auf kalten Eis im heißen Nevada so erfolgreich sein kann, lässt das hoffen, das auch die Footballer endlich wieder an ihre alten Erfolge anknüpfen können.

Und während dann die Raiders auf dem Rasen gewinnen wollen, können Millionen von Spielern in einem der 104 offiziellen Casinos ihr Glück versuchen. Neben den zahlreichen Automaten und Slot Machines warten die Croupiers an den Spieltischen bei Roulette, Poker, Black Jack und verschiedenen Würfelspielen auf die Einsätze der Spieler. Man muss aber nicht extra nach Las Vegas reisen, um sein Glück bei all diesen Spielen zu versuchen, dies geht auch im Online Casino ganz bequem von zu Hause aus.

All about american football Buch