Rob Gronkowski beendet seine Karriere


Eine Karriere von lediglich neun Jahren hat ausgereicht, um Rob Gronkowski zu einer National Football League Legende zu machen.

#87 Rob Gronkowski von den New England Patriots ist zurückgetreten
#87 Rob Gronkowski
Foto: Amfoo

Ende März hat „Gronk“, wie er auch gerne liebevoll genannt wird, seinen Rücktritt vom aktiven Sport bekanntgegeben.

Neun Jahre an der Spitze

Gronkowski wurde von den News England Patriots beim NFL Draft 2010 ausgewählt. Dort startete er seine Karriere und dort sollte er Zeit seines NFL-Lebens auch bleiben. Auf der Position des Tight Ends hält er bis heute den Saisonrekord für die meisten gefangenen Touchdowns, nämlich 17 an der Zahl. Schon in seiner ersten Saison schaffte der Rookie den Sprung in die Stammmannschaft rund um Superstar Tom Brady. Bereits 2011 wurde er zum ersten Mal in den Pro Bowl gewählt, vier weitere Teilnahmen sollten im Laufe seiner kurzen Karriere noch folgen. „Gronk“ gewann insgesamt drei Mal den Super Bowl, war fünf Mal im First-Team All-Pro und gewann fünf Mal das AFC Championship Game. Am 29. März 2019 gab Rob Gronkowski im Alter von nur 29 Jahren auf seinem Instagram-Account den Rückzug von der National Football League bekannt.

Gesundheitliche Probleme verfolgten ihn

Neben allen Erfolgen war die Karriere des NFL-Stars aber auch von gesundheitlichen Problemen geprägt. Seine beeindruckende Physiologie, mit einer Körpergröße von 2,02 Metern und 122 Kilogramm, schützte ihn nicht vor schweren Verletzungen. 2012 brach er sich den Unterarm, beim Comeback im AFC-Playoff-Halbfinale folgte ein neuerlicher Bruch, der von einer schweren Infektion an der Bruchstelle begleitet wurde. Kaum zurückgekehrt verletzte er sich am Kreuzband. In der Saison 2016 konnte er lediglich fünf Spiele bestreiten, weil er von schweren Rücken- und Knieproblemen geplagt war.

Keine Party ist vor ihm sicher

Bei den New England Patriots galt Rob Gronkowski als „Maschine“. Hart im Nehmen und trotzdem schnell im Spiel wurde er zur lebenden Legende. Außerhalb des Football-Feldes ließ er keine Gelegenheit aus, um sich als strahlender Stern am Popkulturhimmel zu etablieren. „Gronk“ ist nicht nur eines der bekanntesten Werbegesichter der USA, er genießt auch seine Popularität in vollen Zügen. Der Partytiger feiert nicht nur gerne ausgelassen, er lässt auch die Öffentlichkeit über die sozialen Medien daran teilhaben. Wenn er nach Las Vegas aufbricht, kostet er die unzähligen Unterhaltungsmöglichkeiten, die Casino Innovatoren wie Howard Hughes oder Benny Binion zum Leben erweckt haben, voll aus. Da spekulierten die Medien sogar, ob Gronkowski überhaupt ein T-Shirt nach Las Vegas mitnehmen würde, denn der NFL-Star posierte in Sin City auf allen Fotos grundsätzlich „oben ohne“. Der extrovertierte Gronkowski lässt keine Gelegenheit aus, seinen Lifestyle ausgiebig zu promoten. Ob singend im Badezimmer, beim Wetten auf das gleichnamige Pferd „Gronk“ auf der Pferderennbahn, beim halbnackten Dance-Off mit NBA-Star Shaquille O'Neal oder als Battle-Rapper bei „Drop the Mic“. Glaubt man seinem Instagram Account, dann ist Rob Gronkowski nicht weit, wenn eine Party oder eine schräge Aktion ansteht.

Everybody´s Darling

Gronkowski war bei seinen Mitspielern, Gegnern und Fans gleichermaßen beliebt. Sie schätzten seine Stärke und seine spektakulären Spielzüge. Rex Ryan sagt einmal über ihn: „Ihn zu stoppen, schaffst du nie mit nur einem Spieler. Es sei denn, dieser eine Spieler ist King Kong.“ Sein Quarterback Tom Brady bezeichnete ihn als „physischen Freak“ und fügte hinzu: „Ich habe so viele Pässe zu ihm geworfen, auf ihn konntest du dich immer verlassen. In den wichtigsten Augenblicken ist er einfach da.“ Julian Edelman nannte ihn einmal ein „Biest, das immer volle Pulle geht und Spaß hat.“

Gronkowski selbst war nie um einen guten Spruch verlegen. Der Showman der NFL zog über alles und jeden her, doch sein liebstes Opfer war immer noch er selbst. Ein paar Beispiele gefällig? „Yoga ist mir zu langsam.“ „Ich habe nur 80 Prozent davon gelesen, aber ich weiß wo alles steht“ (über sein Buch). „Normalerweise trinke ich nur Wodka mit Wasser, denn das sorgt dafür, dass du gleichzeitig hydriert und betrunken bist.“

Mit 29 in die Rente?

Er ist gerade erst in Rente gegangen und genießt seinen Ruhestand bereits in vollen Zügen. So erregte er vor wenigen Tagen Aufsehen, als er beim NHL-Playoff-Spiel der Boston Bruins gegen die Toronto Maple Leafs als fanatischer Bruins-Fans sein Team, auf den Rängen inmitten der Fans, zum Sieg trieb.

Dass er sich mit nur 29 Jahren vollständig aus der Öffentlichkeit zurückzieht ist auszuschließen. Gronkowski selbst hat im Laufe der Jahre immer wieder eine zweite Karriere als Wrestler ins Spiel gebracht. Weitere Auftritte als Schauspieler sind wahrscheinlich, schließlich hat er da bereits jede Menge Erfahrungen gesammelt. Selbst ein Comeback scheint möglich, wenn auch wenig wahrscheinlich. Wofür auch immer er sich entscheiden mag, es scheint klar zu sein, dass wir uns auch in Zukunft auf spektakuläre Auftritte von Rob Gronkowski freuen können.

 

All about american football Buch