Phillip Friis Andersen - von der GFL in die NFL


Der Kicker/ Punter Phillip Friis Andersen vom GFL Team Berlin Rebels hat einen Vetrag bei den Tampa Bay Buccaneers aus der NFL unterschrieben. 

Phillip Friis Andersen - von der GFL in die NFL
Philip Friis Andersen, Tampa Bay Buccaneers
Foto: Christian Goßlar

Seine Statistiken 2018 sprechen für sich! Nahezu jeder Kick, den Andersen macht beindruckt Gegner, Teammates und Zuschauer. Kick Offs oder Punts gehen fast immer über die Endzone hinaus oder landen tief in der gegnerischen Hälfte.

48 Punts für 1969 Yards von denen im Schnitt jeder Kick 41,5 yards lang ist, 75 Kick Offs für 4684 Yards im Schnitt 62,5 Yards pro Kick und 16 von 25 FG Versuchen, die sicher verwandelt wurden. Das längste Fieldgoal schießt der 27 jährige Däne aus 52 Yards. Seine Fieldgoalrange beginnt also nicht erst ab 30/35 Yards sondern schon weit vorher. Es gab immer viele erstaunte und ungläubige Gesichter, wenn die Rebels in die Fieldgoal Formation gingen. Die geschossenen Fieldgoals belehrten allerdings sämtliche Zweifler.

Andersen kam 2017 zurück nach Berlin, denn Head Coach der Rebels, Kim Kuci, kennt den Ausnahmekicker noch aus seiner Zeit bei den Berlin Adlern.

Begonnen hat seine Footballlaufbahn allerdings 2012 in Dänemark. Sein erstes Team sind die Amager Demons. Hier startet er als Kicker und Punter.   2013 geht’s zu den Herlev Rebels und 2014 kommt er zum ersten Mal nach Berlin.

Kim Kuci war damals HC der Berlin Adler und entdeckt den Kicker. Er holt ihn nach Berlin und dort spielt er eine sehr erfolgreiche Saison mit seinem Team. Phillip Friis Andersen gewinnt 2014 mit den Adlern den Euro Bowl und ist im selben Jahr auch Teil der dänischen Nationalmannschaft, die um den Europameistertitel spielt. Das Finale dieser EM tragen dann aber Österreich und Deutschland aus.

Andersen bleibt nicht in Deutschland, sondern wechselt zu den Søllerød Gold Diggers. Dort spielt er bis 2016 und kommt dann zurück nach Berlin.

Bereits seit 4 Jahren qualifiziert sich Phillip jedes Jahr für die Husted Kicker Camps in den USA und traniert hart für seinen Traum. Andersen trainiert fast täglich auf den Sportplätzen und Wiesen der Welt, sowie im Gym und das zahlt sich aus.

2019 schafft er jetzt den Sprung in die NFL und wir freuen uns mit ihm und für ihn!

Am Donnerstag, den 07.02.2019 signed er mit den Tampa Bay Buccaneers und ist momentan der einzige Kicker im Team. Sein Vorgänger, Cairo Santos, wird Free Agent und somit ist Phillip als Platzkicker der Buccs gesigned worden.

Wir wünschen Phillip nur das Allerbeste und drücken die Daumen, dass er es in den Kader für die Saison 2019 schafft. Und wer weiß vielleicht können wir ihn in diesem Jahr bereits im TV sehen. Was heißt „wer weiß“ wir sind eigentlich sicher, dass der Junge das schaffen wird!