Jakob Johnson von den Scorpions geht in die NFL


Johnson gehört zu den 4 augswählten Spielern, welche zusätzlich den AFC East Teams im Rahmen des Internationalen Player Pathway Programms der NFL für den Practice Squad zur Verfügung gestellt werden. 

Jakob Johnson von den Scorpions geht in die NFL
Jakob Johnson, Stuttgart Scorpions, Tennessee Volunteers, New England Patriots
Foto: Facebook Scorpions

Vier Teams der AFC East werden 2019 im Rahmen einer Erweiterung des International Player Pathway-Programms jeweils einen zusätzlichen Spieler aus Übersee in ihren Practice Squads befördern, teilte die NFL heute mit.

VALENTINE HOLMES, ein ehemaliger professioneller Rugbyspieler in Australien, wird bei den New York Jets dabei sein. JAKOB JOHNSON, ein ehemaliger Engpass der University of Tennessee und Spieler der German Football League, wird den New England Patriots beitreten. DURVAL QUEIROZ NETO, der in Brasilien Fußball gespielt hat, wird zu den Miami Dolphins und der ehemalige englische Rugbyspieler CHRISTIAN WADE zu den Buffalo Bills wechseln.

Die vier AFC East-Vereine führen diese ausländischen Spieler bis zum Ende des Trainingslagers in ihrem Kader. Zu diesem Zeitpunkt haben die Spieler Anspruch auf eine Ausnahmeregelung für einen internationalen Practice Squad, die ihnen ein elften Spot sichern, der während der Saison 2019 nicht für das Rooster aktiviert werden kann.

Der AFC East wurde dafür von der NFL ausgewählt, die Zuteilung der Spieler erfolgte im Rahmen einer Auslosung.

Das International Player Pathway Program wurde 2017 ins Leben gerufen und soll internationalen Athleten die Möglichkeit geben, auf NFL-Niveau zu trainieren um ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern und vielleicht einen Platz in einem NFL-Kader zu erhalten.

Vier Spieler, die 2018 an dem Programm teilgenommen haben - Moritz Böhringer (Cincinnati Bengals), Christopher Ezeala (Baltimore Ravens), Tigie Sankoh (Cleveland Browns) und Christian Scotland-Williamson (Pittsburgh Steelers) - werden für die bevorstehende Runde zu ihren NFC North-Teams zurückkehren.

In den letzten drei Monaten trainierten die Spieler in Florida neben NFL-Spielern und Draft-Hoffnungsträgern unter der Aufsicht des Will Bryce der NFL zusammen mit IMG Academy-Trainern, zu den auch Runningback Coach Earnest Byner, Wide Receiver Coach Larry Kirksey, der frühere NFL Runningback Leon Washington, Defense-Line Coach Randy Melvin, Linebacker-Coach Jim Herrmann und Tight-End Coach Tyler Henderson gehören.

 

Das sind die 4 neuen Spieler, welche am International Player Pathway Program 2019 teilnehmen:

JAKOB JOJHNSON, Verteidiger, (Deutschland), Alter: 24 - New England Patriots

Er spielte für die Stuttgarter Scorpions in der GFL bevor es ihn nach Jacksonville zog. Bis zu seinem Abitur spielte er in der Jugend der Jugend der Suttgart Scorpions, danach ging er für eine Saison an die Jean Ribault High School nach Jacksonville USA. Dort überzeugte er mit guten Leistungen und bekam ein Stipendium bei der University of Tennessee. Bei den Volunteers spielten auch NFL Stars wie Peyton Manning, Alvin Kamara und Jason Witten. Obwohl er als Linebacker ausgewählt wurde, wechselte er während seiner zweiten Saison auf die Tight End Position. In Tennessee hat er vier Jahren das komplette Programm besucht.

VALENTINE HOLMES, Running Back / Wide Receiver / Kick Returner, (Australien), Alter: 23 - New York Jets

Ein ehemaliger Spieler der professionellen Rugby-Liga aus der australischen National Rugby League. Mit 17 Jahren unterschrieb er seinen ersten Vertrag bei den Cronulla-Sutherland Sharks und debütierte im Alter von 19 Jahren beim Verein. Er spielte die Flügel- und Außenverteidigerpositionen. Holmes repräsentierte Australien im Rugby World Cup 2017 und erzielte fünf Versuche (Touchdowns) im Viertelfinale. Im folgenden Spiel stellte er mit sechs Versuchen im Halbfinale einen Rekord auf.

DURVAL QUEIROZ NETO, Verteidigungsgerät, (Brasilien), Alter: 25 - Miami Dolphins

Neto hat den letzten vier Jahren bei den beiden besten Teams in Brasilien gespielt. Als ehemaliger Judo-Champion ist er für seine enormen sportlichen Fähigkeiten und seine Lernbereitschaft bekannt.

CHRISTIAN WADE, Runningback / Kick Returner, (England), Alter: 27 - Buffalo Bills

Wade spielte in den englische Rugby - Nationalmannschaften auf den Stufen U16, U18, U20 und Senior. Er wurde zum britischen und irischen Lions-Kader gewählt, die höchste Auszeichnung für einen Rugbyspieler. Seine 82 Premiership Rugby-Versuche (Touchdowns) belegen den dritten Platz auf der All-Time-Liste der Liga. Er ist sehr fokussiert und verfügt über hervorragende sportliche Fähigkeiten und vielseitige Fähigkeiten.

Diese bisherigen Teilnehmer des International Player Pathway Program  bleiben auch 2018 dabei:

MORITZ BÖHRINGER, Tight End / Wide Receicer (Deutschland), Alter: 24 - Cincinnati Bengals

Er wurde in der sechsten Runde des NFL Draft 2016 von den Minnesota Vikings ausgewählt und ist der erste Spieler, der es direkt aus dem europäischen Football in die NFL geschafft hatte. Zuvor hatte er für die Schwäbisch Hall Unicorns in der GFL gespielt. Die Saison 2016 verbrachte er im Practice Squad der Vikings.

CHRISTOPHER EZEALA, Verteidiger (Deutschland), Alter: 22 - Baltimore Ravens

Ezeala spielte als Fullback und Linebacker in der GFL für die Ingolstadt Dukes, Allgäu Comets und die Münchnen Ranger. Er versucht sich jetzt auf der Position des Fullbacks und meint dazu: "Meine Trainer sagten mir, dass es zwar viele Linebacker wie mich in der NFL gibt, aber es gibt nicht viele Fullbacks, die so athletisch und schnell sind, so dass sie versuchen, mit mir einen neuen Spielertyp auf dieser Position zu schaffen. "

TIGIE SANKOH, Verteidiger (UK), Alter: 21 - Cleveland Browns

Er spielte schon während seiner gesamten Jugendzeit American Football und besuchte die American Football Academy am Filton College in Bristol, England. Danach spielte er für die London Warriors in der British American Football League.

CHRISTIAN SCOTLAND-WILLIAMSON, Tight End (UK), Alter: 24 - Pittsburgh Steelers

Erst Anfang 2018 hat er nach einer professionellen Rugby-Karriere in England zum American Football gewechselt, wo er für die Worcester Warriors in der englischen Premiership spielte. Beim Rugby spielte er Stürmer in zweiter Reihe und war für seine Härte und Tackling-Fähigkeiten bekannt. Internationale Bekanntheit erlangte er, als einer seiner Tackles in einem Spiel gegen die London Wasps im Internet verbreitet wurde. Sein Studium schloß er an der Loughborough University, einer der führenden Sportinstitutionen Großbritanniens, mit einem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften ab.

Weitere Teilnehmer des internationalen Player Pathway-Programms, welche aktuell bei NFL Teams dabei sind

JORDAN MAILATA, Tackle (Australien), Alter: 21 - Philadelphia Eagles

Der 2018 NFL Draft war eine spannende Zeit für Mailata, einem ehemaligen Programmteilnehmer. Der in Samoa geborene australische ehemalige Rugby-Profispieler der South Sydney Rabbitohs wurde in der siebten Runde von den Philadelphia Eagles gewählt. Dadurch war er nicht mehr für das International Player Pathway Program zugelassen. Seit Beginn des Jahres 2018 hat er sich ausschließlich auf Football konzentriert und beeindruckte die NFL-Scouts bei verschiedenen Workouts mit Kraft, Fußarbeit und Sportlichkeit und setzte seine Karriere bei den Eagles während der Saison 2018 als jüngster Spieler fort.

EFE OBADA, Defensives Ende (UK), Alter: 26 - Carolina Panthers

Obada war in London aufgewachsen, nachdem er im Alter von 10 Jahren aus den Niederlanden gekommen war. Er unterschrieb 2015 als Free Agent für die Dallas Cowboys, nachdem er nur fünf Spiele bei den London Warriors absolviert hatte. Er spielte in der Presseason für die Cowboys und verbrachte einen Teil der Saison 2015 im Practice Squad. Danach war er bei den Kansas City Chiefs und Atlanta Falcons, bevor er im Rahmen des International Player Pathway Program 2017 zu den Carolina Panthers kam. Im Jahr 2018 wurde Obada der erste Spieler des NFL International Pathway-Programms, der es in den regulären 53-Mann-Kader schaffte. Am dritten Spieltag gegen die Cincinnati Bengals spielte Obada sein erstes reguläres Saisonspiel und wurde gleich als NFC Defensive Player der Woche für seine Leistung mit einem Sack und einer Interception ausgezeichnet.

All about american football Buch
Besuche uns auf Facebook