Erste GFL-Vereine haben bereits über 330.000,- Euro vom Corona-Hilfsprogramm des Bundes erhalten


Der Kampf des AFVD in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, das Corona-Hilfsprogramm der Bundesregierung auch auf nicht olympische Sportarten auszudehnen, trägt bereits erste Früchte.

Bundesförderung für alle GFL Vereine
Bundesförderung für GFL Vereine
Foto: AFVD

Die ersten GFL-Vereine bekamen in dieser Woche positive Bescheide auf ihre Anträge. Dabei wurde ihnen eine Gesamtsumme von bislang 333.954,06 Euro aus dem 200-Millionen-Euro-Fördertopf bewilligt.

Das sind sehr gute Nachrichten für den Verband und die betroffenen Vereine. Wir freuen uns, wenn wir den Teams durch unseren Einsatz in den politischen Gremien in dieser schweren Zeit finanziell helfen können und hoffen, dass wir in den nächsten Tagen noch mehr gute Nachrichten von den anderen Vereinen bekommen, damit der Sport auch in den nächsten Jahren gut aufgestellt ist“, so AFVD-Präsident Robert Huber.

Der AFVD und der GFL-Ligavorstand haben alle antragsberechtigten GFL-Vereine in den letzten Tagen tatkräftig bei den Anträgen beraten und unterstützt. Die Meldefrist für die Beantragung der Corona-Hilfe läuft bekanntlich morgen, am 31. Oktober, ab.

All about american football Buch