DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Endspurt für die Elmshorn Fighting Pirates


Sonnenbaden an der Costa del Sol, Familienurlaub an der Ostsee, Bergabendteuer in den Schweizer Alpen, City-Sightseeing durch Europas Metropolen oder die American Football Euro 2018 in Vantaa 

Endspurt für die Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates vs Rostock Grifins
Foto: Gerd Krebs

Während den letzten vier Wochen eroberten die Spieler und Coaches der Elmshorn Fighting Pirates Europa und genossen die wohlverdiente Sommerpause.

„Der Sieg gegen den Ligafavoriten Düsseldorf Panther und Platz 2 in der Tabelle haben uns allen natürlich den Sommer versüßt. Aber wir brauchten auch dringend dieses Break, denn 10 Spiele am Stück hinterlassen trotz des Erfolges auch Spuren. Nun wollen wir schnell wieder in die Spur finden und uns mit einem tollen Saisonfinish selbst  belohnen, um weiter an unserer Erfolgsstory 2018 schreiben. Nichts muss, alles geht.“, so ein zufriedener Sportdirektor Max Paatz. Pünktlich zum Endspurt begrüßte daher Headcoach Jörn Maier letzte Woche seine Mannen wieder im Heimathafen Elmshorn. Schließlich steht an diesem Samstag um 15:00 Uhr bereits das nächste Heimspiel im Elmshorner Krückaustadion an.

Zu Gast sind die Rostock Griffins, gegen die die Fighting Pirates Ihren Season-Opener nur knapp mit 35:32 verloren. Das Etappenziel für Samstag ist also klar und wird von Headcoach Jörn Maier auf den Punkt gebracht. „Wir wollen uns natürlich für die knappe Hinspielniederlage revanchieren, unseren Fans wieder eine tolle Show bieten und unsere Serie von 18 Heimsiegen weiter ausbauen.“ Rostock kommt als direkter Verfolger nach Elmshorn. Aktuell belegt das Team von Headcoach Dr. Christoper Kuhfeldt mit 6 Siegen aus 9 Spielen Platz 4 in der Tabelle der GFL2 und verfügt über einen starken Kader. Besonders gespannt darf man auf das US-Angriffs Duo Quarterback Christopher Andrews und Wide Receiver Cortez Barber sein. Letztgenannter verbucht alleine 10 der 15 Passing-Touchdown von Andrews auf seinem Konto. Auf der defensiven Seite haben sich die Mecklenburger in dieser Saison mit zwei erfahrenen US- Passverteidigern verstärkt. Herbert Whitehurst und Timothy Hayes sind die Köpfe der aktuell zweitbesten Abwehrreihe der GFL2 Nord, welche statistisch gesehen nur knapp 20 Punkte im Durchschnitt zulässt. Ob dies am Ende auch gegen die laufstarke Elmshorner Offense um Khairi Dickson so ist, bleibt abzuwarten.

Coach Maier weiß, dass dazu mehr als nur das zuletzt gut funktionierende Elmshorner Laufwunder nötig ist. „Das erste Spiel nach der langen Sommerpause ist nicht einfach. Jede Mannschaft muss erst wieder seinen Rhythmus finden. Rostock hat gerade selber die schmerzvolle Erfahrung sammeln müssen und am letzten Wochenende knapp mit 22-29 gegen die Lübeck Cougars das erste Spiel nach der Sommerpause verloren. Wir werden also gut vorbereitet, fokussiert und mit dem nötigen Respekt an die Aufgabe herangehen. Denn unser Ziel ist, die verbleibenden vier Spiele der Saison weiter erfolgreich zu bestreiten.“ Getrübt wird die Freude auf das Saisonfinish durch den Abgang von Elmshorns US-Linebacker Ty Parsons, den es aus privaten Gründen in der Sommerpause zurück in die Heimat zog. Ferner müssen Headcoach Jörn Maier und Defense-Coordinator Ivo Kolbe für den Rest der Saison auf Defense Bakc Ter‘Shadney Phillips verzichten, der sich im letzten Spiel eine schwere Knieverletzung zuzog und bereits erfolgreich in Hamburg operiert wurde. „Sicherlich ein schwerer Verlust, aber die Qualität und Erfahrung unserer deutschen Verteidiger muss es nun richten. Wir sind im Kader gut besetzt und mit der zuletzt lautstarken Unterstützung unserer tollen Fans werden wir auch diese Situation meistern“, ist sich Maier sicher.