Ein weiterer Ex-Duke auf dem Sprung in die NFL


Schon zum zweiten Mal wurden die Dukes zum Sprungbrett für eine große Karriere. Ab Januar will David Bada seine große Chance nutzen und sich in Florida auf das Programm des International Player Pathway vorbereiten. 

Ein weiterer Ex-Duke auf dem Sprung in die NFL
David Bada, ex Ingolsdtadt Dukes
Foto: j-e-s-fotografie

Im vergangenen Jahr wechselte bekanntlich Christopher Ezeala zu den Baltimore Ravens in die NFL, wo er derzeit noch im Practice Squad auf die Berufung in den NFL-Kader wartet. Ab März hat der 23-Jährige dann die Chance, sich den Scouts der Profiliga zu präsentieren und bei einem der Top-Klubs unterzukommen.

Ziel der Spieler ist es, für die Saison 2019 entweder als Free Agent verpflichtet zu werden oder einen Platz im Practice Squad eines NFL-Teams zu erhalten. Wird kein Free-Agent-Vertrag abgeschlossen, dann werden die ausgewählten Spieler einem Team zugeordnet. Sieben Athleten wurden für den Player Pathway nominiert.

Dass nun mit David Bada zum zweiten Mal ein ehemaliger Duke diese Chance hat, spricht auch für die Arbeit der Verantwortlichen, die immer wieder große Talente an Land ziehen und entsprechend weiterentwickeln. Bada spielte zwar in der zurückliegenden Saison beim amtierenden Deutschen Meister Schwäbisch Hall Unicorns, doch zuvor war der Defense End drei Jahre für die Dukes im Einsatz und hat sich in dieser Zeit in der GFL etabliert

All about american football Buch
Besuche uns auf Facebook