DAZN - Der beste Sport für 9,90 €/mtl. + Gratismonat zum Testen

Eduard Fütterer kehrt zu den Dukes zurück


Zwei Jahre lang war der gebürtige Fürther Eduard Fütterer weg von den Dukes – jetzt kehrt er nach Ingolstadt zurück.

Eduard Fütterer kehrt zu den Dukes zurück
Eduard Fütterer ist wieder bei den Dukes
Foto: Dukes

Schon 2016 spielte er bei den Dukes, mit denen er damals den Aufstieg in die GFL1 schaffte. Danach kehrte der Linebacker zu den Nürnberg Rams zurück, bei denen er schon 2015 unter Vertrag stand, wegen einer Verletzung aber nur drei Spiele bestreiten konnte.

Mit dem Football begonnen hat er 2011 bei den Franken Timberwolves, zwei Jahre später wechselte er in die GFL 1 zu den Franken Knights, bei denen er als Safety eingesetzt wurde. Schon in seinem ersten Jahr wurde er dort als MVP Defense Player ausgezeichnet. Nach dem zweiten Jahr in Rothenburg folgte der Wechsel zu den Rams, und nach der Verletzungspause zog es ihn für ein Jahr nach Ingolstadt.

2017 - nach seiner Rückkehr zu den Rams ging es dann steil bergauf. Mit 76 Tackles und und 13 Sacks wurde er zum Leading Tackler in der Noris. Das gilt auch für2018, als ihm sogar 95 Tackles gelangen, weshalb er auch zum MVP Defense Player gewählt wurde. Insgesamt brachte er es in den sechs Jahren GFL1 und GFL 2 auf die stolze Zahl von 392 Tackles (davon 235 solo) in 62 Spielen. Für die Dukes sicher ein Glücksgriff, dass Fütterer nun 2019 nach Ingolstadt zurückkommt.

Nicht nur als Spieler war Fütterer zuletzt aktiv, er stieg auch schon ins Trainergeschäft ein und betreut seit 2017 das von ihm mitgegründete Damenteam der Rams als Defense Coordinator.