Der internationale NFL-Combine kommt nach Deutschland


Das Ziel des Scouting-Events, welcher den Standards des jährlichen NFL-Combines in den USA folgt, ist es, potenzielle NFL-Talente auf der ganzen Welt zu entdecken und zu bewerten.

Erstmals NFL Combine in Deutschland
NFL Combine
Foto: imago

Zum ersten Mal wird ein internationaler NFL-Combine in Deutschland stattfinden. Bis zu 50 Spieler werden ausgewählt um sich am 19. Oktober in der Sportschule Hennef NFL-Scouts in verschiedenen Übungen und Tests präsentieren zu können.

Die Athleten durchgehen eine Reihe von Kraft-, Geschwindigkeits-, Beweglichkeits- und Football-spezifische Tests um zu prüfen ob sie den Anforderungen der NFL gewachsen sind. Alles mit dem Ziel sich für das internationale „Player-Pathway-program“ zu qualifizieren.

Nach der Combine wird eine Gruppe von ausgewählten Athleten, welche den Leistungsanforderungen der NFL gerecht wurden und zeigen konnten, dass sie das Potenzial haben in der NFL spielen zu können für ein 3-monatiges Trainingslager in die USA eingeladen.

Nach der letztjährigen erstmaligen Durchführung dieses Events in Australien freuen wir uns darauf weitere Talente auf der ganzen Welt sichten zu können“, sagt Damian Leech, NFL-Verantwortlicher. „Seit 2017 bietet das NFL-International-Player-Pathway-program Spielern die Möglichkeit sich für die NFL zu empfehlen und auf NFL-Niveau konkurrieren zu können und wir erhoffen uns neue Talente bei diesem Event in Deutschland sichten zu können.

Alle Teilnehmer müssen nach NFL-Anforderungen spielberechtigt sein und benötigen eine Staatsangehörigkeit außerhalb der USA oder Kanada. Interessierte Spieler sollten eine ausführliche Beschreibung der bisherigen Karriere sowie ihre Highlight-Videos an internationalCombine@nfl.com senden.

Für die kommende Saison 2019 werden acht Teams jeweils einen nicht-Nordamerikaner in ihrem Practice Squad unter Vertrag nehmen als Teil des Pathway-programs.

All about american football Buch
Besuche uns auf Facebook