Amboss in Dortmund zu Gast


Der AFC Remscheid Amboss reist am kommenden Sonntag zum 3. Spieltag der NRW-Oberliga zu den Dortmund Giants. Kickoff im Hoeschpark ist um 15 Uhr.

Remscheid Amboss im Huddle
Remscheid Amboss
Foto: CEPD Sports

Dann hofft die Mannschaft von Head Coach Wojciech Andrzejczak auf die ersten Saisonpunkte. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt steht der Amboss bereits unter Druck. Mit einem Sieg in Dortmund kann man hingegen bereits zu den Giants aufschließen, die bisher einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto haben. “Wir haben nun zwei Wochen lang die Giants analysiert und sind auf das Spiel gut vorbereitet”, sagt Andrzejczak hoffnungsvoll.

Dennoch fährt der Amboss als Außenseiter ins Ruhrgebiet, wenngleich die Spieler hoch motiviert sind, sich gegenüber der zurückliegenden Heimniederlage gegen die Münster Mammuts zu steigern. Leider muss Andrzejczak beim Gastspiel in Dortmund auf einige seiner Schlüsselspieler verzichten. Die Defensive Liner Sven Engelmann (Knie) und Burak Alkac (Sperre) fehlen ebenso wie weiterhin Offensive Liner René Winter (Knie). “Unglücklicherweise werden einige wichtige Spieler fehlen. Gleichzeitig ist das aber die Chance für einige Backups zu zeigen, den nächsten Schritt machen zu können”, so Andrzejczak.

Mit von der Partie wird hingegen Jan-Niklas Köhler sein. Der Outside Linebacker und Sack-Leader der vergangenen beiden Spielzeiten hat seine Sperre aus der Vorsaison abgesessen und brennt auf seinen ersten Einsatz unter Andrzejczak. Auch der Trainer freut sich darauf, Köhler gegen Dortmund endlich einsetzen zu können. “Wir sind sehr glücklich, dass Jan-Niklas Köhler wieder spielen darf. Er ist sehr impulsiv und energisch. Genau das, was wir in unserer Situation brauchen”, erklärt der Head Coach. Eine Schlüsselrolle wird auch der Vermeidung von Flaggen zukommen. Gegen Münster hatte die Offense alleine aus Strafen 70 Yards in die falsche Richtung zurückgelegt.

Gegner Dortmund ist ein alter Bekannter. Zuletzt trafen beide Teams in der Regionalliga-Saison 2017 aufeinander. Damals konnte der Amboss beide Partien für sich entscheiden. Dennoch ist der Respekt vor dem Dortmunder Kader und der Arbeit des Trainerteams rund um Head Coach Bartos Labus groß. Zumal die Giants traditionell auf eine gute Jugendarbeit zurückgreifen können.

Die U19 des Amboss steht ebenfalls vor ihrem dritten Saisonspiel. Am Sonntag (ab 11 Uhr) gastieren die Cologne Crocodiles II in Röntgen-Stadion von Lennep, die noch auf die ersten Saisonpunkte warten. Anders als die Senioren hat das Team von Head Coach Marcel Dorndorf allerdings bereits einen Sieg in der Tasche und in der Vorwoche einen Auswärtserfolg bei den Krefeld Ravens nur knapp verpasst.

Derweil hat sich auch die Personalsituation in der U19 entspannt – Offensive Lineman Tobias Schumacher, Linbacker Finn Röllinghoff und Defensive Back Lukas Ney stehen im Gegensatz zur Vorwoche wieder zur Verfügung, einzig Defensive Liner Tommy Lee Wichert kann nicht mitwirken. “Wir haben die Fehler aus dem Spiel gegen Krefeld analysiert und mit Hochdruck daran gearbeitet, diese in der Kürze der Zeit zu beheben”, sagt Dorndorf.

Das für Samstag angesetzte Spiel der U16 bei der Spielgemeinschaft aus Erftstadt Bravehearts und Düren Demons wurde vom Gegner am Mittwoch abgesagt. Ob es einen Nachholtermin geben wird – und wann dieser dann sein wird – ist aktuell noch unbekannt.

All about american football Buch
Besuche uns auf Facebook