Über 100 Spieler in der Unicorns U2


Fünf Wochen Training liegen nun hinter der 2019er-Edition der 2. Mannschaft der Schwäbisch Hall Unicorns und das Team befindet sich auf einem guten Weg in der Vorbereitung.

Über 100 Spieler in der Unicorns U2
Auftakttraining der Schwäbisch Hall Unicorns U2
Fotos: Vanessa Berger

Über hundert Spieler werden von einem um drei Mitglieder verstärkten Coaching-Staff betreut, etwa 30 neue Spieler geben der U2 noch mehr Tiefe als in den Jahren zuvor.

Von den etwa 40 neuen Interessenten, die sich Anfang November zum Kickoff-Meeting einfanden, sind die meisten auch dabei geblieben, als es vor einigen Tagen darum ging, sich eine eigene Ausrüstung anzuschaffen. Der Kader von Head Coach Sven Kutsche umfasst somit derzeit weit über 100 Spieler, die bisher in acht Trainingseinheiten der Kälte getrotzt haben. Nach einigen konditionsbetonten Abenden ist man inzwischen mehr zu Football-Technik und –Taktik übergegangen.

Der Coaching Staff von Kutsche hat auch Zuwachs bekommen. Zu den altbewährten Kräften Torsten Bachmann (Defensive Coordinator), Holger Schulz (Defensive Line), Felix Broecker (Offensive Line), Florian Zielbauer (Receivers) und Phil Reichert (Running Backs) sind zu Beginn der Vorbereitung Felix Taschner (Quarterbacks), Vito Mandir (Inside Linebackers) und Marcel Boudreau (Defensive Backs) gestoßen.

Felix Taschner ist in Hall kein Unbekannter, denn 2010 und 2011 spielte er in der Offense Line der Unicorns. Zum Football kam er als Austauschschüler in Minnesota, in Deutschland spielte er für die Starnberg Argonauts und das Bad Mergentheim Wolfpack.  In Mergentheim coachte er auch seit 2012 in verschiedenen Funktionen, außerdem war er drei Jahre im Coaching Staff der baden-württembergischen Jugendauswahlen.

Noch wesentlich weiter reicht die Karriere von Vito Mandir zurück. Er spielte von 1986 bis 1996 bei den Stuttgart Stallions und Scorpions und machte dann eine zehnjährige Footballpause, eher er 2006 bei den Kornwestheim Cougars wieder als Coach einstieg. Dort übernahm er für die letzten drei Jahre sogar das Amt des Abteilungsleiters, das er vor der Saison 2018 jedoch abgab.

Marcel Boudreau ist ein Unicorns-Eigengewächs, spielte er doch ab 2013 zwei Jahre in der Haller U19 als Linebacker. Danach zog es ihn für drei Jahre nach Bad Mergentheim, bevor er 2018 für die Haller U2 auflief. Wegen einer Verletzung pausiert er 2019 als Spieler und übernimmt eine Coaching-Aufgabe.

All about american football Buch
Besuche uns auf Facebook