Green Bay Packers

Die Green Bay Packers
bei american-football.com

  1. Letzte Spielergebnisse
  2. Info
Green Bay Packers Logo

Kontakt/Ansprechpartner

Website http://www.packers.com/  
Email privacy@packers.com  
Street 1265 Lombardi Avenue  
Zip 54304  
City Green Bay  
State  
Country Vereinigte Staaten von Amerika  
League NFC North  


Spielergebnisse 2018 von Green Bay Packers

Datum Heim-Team Auswärts-Team Punkte
23.09.2018 - 19:00 Washington Redskins
Washington Redskins
Green Bay Packers
Green Bay Packers
31 : 17
16.09.2018 - 19:00 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Minnesota Vikings
Minnesota Vikings
29 : 29
10.09.2018 - 02:20 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Chicago Bears
Chicago Bears
24 : 23

Spielergebnisse 2017 von Green Bay Packers

Datum Heim-Team Auswärts-Team Punkte
31.12.2017 - 18:00 Detroit Lions
Detroit Lions
Green Bay Packers
Green Bay Packers
35 : 11
24.12.2017 - 01:30 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Minnesota Vikings
Minnesota Vikings
0 : 16
17.12.2017 - 18:00 Carolina Panthers
Carolina Panthers
Green Bay Packers
Green Bay Packers
31 : 24
10.12.2017 - 18:00 Cleveland Browns
Cleveland Browns
Green Bay Packers
Green Bay Packers
21 : 27
03.12.2017 - 18:00 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Tampa Bay Buccaneers
Tampa Bay Buccaneers
26 : 20
27.11.2017 - 01:30 Pittsburgh Steelers
Pittsburgh Steelers
Green Bay Packers
Green Bay Packers
31 : 28
19.11.2017 - 18:00 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Baltimore Ravens
Baltimore Ravens
0 : 23
12.11.2017 - 18:00 Chicago Bears
Chicago Bears
Green Bay Packers
Green Bay Packers
16 : 23
07.11.2017 - 01:30 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Detroit Lions
Detroit Lions
0 : 0
22.10.2017 - 19:00 Green Bay Packers
Green Bay Packers
New Orleans Saints
New Orleans Saints
17 : 26
15.10.2017 - 19:00 Minnesota Vikings
Minnesota Vikings
Green Bay Packers
Green Bay Packers
23 : 10
08.10.2017 - 22:25 Dallas Cowboys
Dallas Cowboys
Green Bay Packers
Green Bay Packers
31 : 35
29.09.2017 - 02:25 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Chicago Bears
Chicago Bears
35 : 14
24.09.2017 - 22:25 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Cincinnati Bengals
Cincinnati Bengals
27 : 24
18.09.2017 - 02:30 Atlanta Falcons
Atlanta Falcons
Green Bay Packers
Green Bay Packers
34 : 23
10.09.2017 - 22:25 Green Bay Packers
Green Bay Packers
Seattle Seahawks
Seattle Seahawks
17 : 9
22.01.2017 - 15:05 Atlanta Falcons
Atlanta Falcons
Green Bay Packers
Green Bay Packers
44 : 21
15.01.2017 - 16:40 Dallas Cowboys
Dallas Cowboys
Green Bay Packers
Green Bay Packers
31 : 34
08.01.2017 - 16:40 Green Bay Packers
Green Bay Packers
New York Giants
New York Giants
38 : 13
01.01.2017 - 13:00 Detroit Lions
Detroit Lions
Green Bay Packers
Green Bay Packers
24 : 31

Standings



Green Bay Packers Info

Die Green Bay Packers spielen in der Northern Division und gehören zu den Profis der NFL. Das Besondere der Packers ist nicht nur ihr Gründungsjahr 1921, sondern auch ihre 350.000 Anteilseigner. Dabei spielt die Mannschaft als eine der Wenigen noch an ihrem Ursprungsort Wisconsin. Wir wollen nun dieses NFL Team näher kennenlernen.
Green Bay Packers

Der Startschuss für die Packers fiel am 11.08.1919 – als die beiden Journalisten George Whitney Calhoun und Curly Lambeau die Mannschaft gründeten. Zunächst einmal reichte eine Finanzspritze von 500 US Dollar aus, um eine Semi-Profi Mannschaft zu unterhalten. Aus heutiger Sicht kaum noch vorstellbar.

Erst zwei Jahre später gelang den Packers der Eintritt in die National Pro Football League. Wie man sich vorstellen kann, war es kaum noch möglich, auf Grundlage der ersten Investitionen eine Profi Mannschaft zu halten. So schlugen sich die Packers schon bald mit ernsthaften Finanzproblemen herum. Heute verdanken die Green Bay Packers ihren Fortbestand einiger findiger Aktiengeschäfte.

Kaum zu glauben, aber in den Anfängen der NFL war der spätere Meister der Anführer der Tabelle und nicht der Gewinner eines Endspiels. Erstmals gelang es den Green Bay Packers 1929 die Spitzenposition einzunehmen und sich somit den Meistertitel zu sichern. Die damaligen Spieler schafften auch den Einzug in die Hall of Fame. In den beiden Folgejahren verteidigten die Green Bay Packers ihren Titel und etablierten sich als eine sehr erfolgreiche Mannschaft.

Bis heute (Stand: 2016) hielten sie den Rekord, über ganze 29 Heimspiele keine Niederlage zu kassieren. Obendrein ist es nach ihnen keinem anderen Team gelungen, gleich drei Mal in Folge der Meister der Tabelle zu sein.

Auch 1965, 1966 und 1967 kassierten die Packers jeweils den Meistertitel.

Die erfolgreiche Hudson-Ära

Die Jahren zwischen 1935 und 1945 sind heute als die Don-Hudson-Ära bekannt. Hudson ist einer der Wide Receiver, der 1935 zur Mannschaft kam, um nur einen Zweck zu erfüllen: Pässe fangen. Das Ergebnis war beeindruckend, denn er konnte ganze 1.000 Yards für die Packers an Raumgewinn erzielen. Das verhalf dem Team zu einer extrem starken Offensive.

1936 kam es zu einem der ersten Endspiele, das die Green Bay Packers gegen die Redkins mit deutlichen 21 : 6 für sich entschieden. 3 Jahre später konnten die New York Giants nicht einen Punkt gegen die Packers im Endspiel gewinnen. 1945 trat Hudson zurück und nahm 18 NFL Rekorde mit, davon haben viele bis zum heutigen Tage ihre Gültigkeit erhalten.

Hudsons Trikotnummer 14 wurde als erste nicht mehr vergeben.
Green Bay Packers – der Weg nach unten

1946 kamen die Green Bay Packers nicht mehr in die Play offs. Dieser Absturz reichte durch viele Trainer bis 1958. Wobei die schlimmste Saison erst bevor stand. In diesem Jahr gelang der Mannschaft nur zwei Siege zuhause.
Lombardis Aufstieg bis 1967

1959 engagierte man Vince Lombardi, dem es gelang, das Team umzustrukturieren. 5 Titel inklusive der ersten beiden Super Bowls waren das Ergebnis dieser glorreichen Jahre. Kein Wunder, das in diesen Zeiten, zahlreiche Stars Teil des Teams waren. Nach dem Erfolg im Super Bowl II trat Lombardi ab.

Ihm zu Ehren nannte man die Highland Avenue, an der das Stadion der Mannschaft liegt, seit seinem Todestag 1970 Lombardi Avenue.

Mag es ein Schicksal sein – in den folgenden 25 Jahren nach seinem Weggang gelang den Green Bay Packers nichts wirklich Erstaunliches. Selbst Spieler, die einst unter Lombardi spielten, standen als Trainer neben der Mannschaft. Jedoch schafften sie nacheinander eine sukzessiv schlechtere Bilanz. Gerade in den Drafts traf man wirklich fragwürdige Entscheidungen, sodass man nicht nur einmal den Titel der Biggest Sports Flops für sich verbuchte.

Brett-Favre Ära

Der Abbruch in den Erfolgen und Leistungen der Mannschaft führte zu einem Wechsel des gesamten Managements. 1991 übernahm Ron Wolf die Verantwortung für das Team und den gesamten sportlichen Bereich. Er setzte auf Mike Holmgren als Offensive Coordinator und mit ihm auf eine noch recht unbekannten Breet Favre, der erst über einen Trade der Atlanta Falcons zu den Packers kam.

Konnte man zum damaligen Zeitpunkt schon ahnen, dass Favre dem gesamten Team seinen Stempel aufsetzen wird?

Der erste Krimi ergab sich bereits während seines ersten Einsatzes, als sich Majkowski verletzte. Dem Quarterback blieben gerade mal 1.07 Minuten, um einen Rückstand von 23 : 17 aufzuholen. Ihm gelang ein einzigartiger Touchdown Pass zu Kitrick Taylor, der der Mannschaft wiederum den Sieg einbrachte.

Kaum zu glauben, aber dieses Spiel markierte den Zeitpunkt für den Start einer unbeschreiblichen Karriere, die bis in das Jahr 2007 hineinreicht. 1993 und 1994 ging es in die zweite Runde des Play offs. 1995 holte sich die Mannschaft zum ersten Mal wieder die NFC Central und erreichte damit einen echten Lichtblick.

1996 ging es als das beste Team nach einer klasse Bilanz von 13 Siegen und nur drei Niederlagen in die Play offs. Mit der besten Verteidigung, echten Return Spezialisten und dem besten Angriff stellten die Packers in dieser Season eine der stärksten Mannschaften. 1997 kam das Team endlich wieder in den Super Bowl XXXII, mussten sich aber gegen die Denver Broncos geschlagen geben. Die nächsten Jahre waren durch Höhen und Tiefen gekennzeichnet.

2001 und 2004 gelang ihnen ordentliche Spielzeiten, was nicht zuletzt an dem einzigartigen Zusammenspiel von Favre und Ahman Green lag. Tatsächlich gaben die Packers bis 2003 keines ihrer Heimspiele ab. Erst die Atlanta Falcons rangen ihnen im NFC Wild Card Game einen Sieg ab. Die Konsequenzen waren hart: Mike Sherman musste als Head Coach und Manager das Feld räumen. So kam wenig später Mike Carthy, der schon einmal 1999 für die Packers als Quarterback Trainer gearbeitet hatte.

Seit mehr als zehn Jahren gelang ihnen 2008 eines der ersten NFC Championship Games gegen die New Yorks Giants, die New Yorker ganz knapp gewinnen konnten. Schlussendlich haben Sie dann auch den Titel mitgenommen, vielleicht etwas beruhigend für die Packers.
Aaron-Rodgers Äre

2008 war es so weit und Brett Favre verkündete öffentlich unter Tränen seinen Rücktritt. Er ging dann doch zu den New York Jets, kurz nachdem er sich wieder anders überlegt hatte und die Packers schon einen neuen Quarterback verpflichteten: Aaron Rodgers.

Kaum zu glauben, aber 2008 war die erste Saison, in der nicht Favre der Quarterback der Mannschaft war. Der Neuzugang lieferte eine solide Saison und übernahm das schwere Erbe ordentlich. Nach mehreren Verlusten und einer sieglosen Begegnung gegen die Tampa Bay Buccaneers hielten die Spieler ohne ihre Trainer eine Besprechung ab.

Der eigentlich verletzter Tackle Mark Tauscher kam zurück zur Mannschaft und verhalf ihnen zu sieben sensationellen Siegen. Schlussendlich musste man aber das NFC Wildcard Game dann gegen die Arizona Cardinals abgeben. Erst 2010 bekam die Mannschaft eine Wildcard. Ihre erste Begegnung in den Play offs gewannen sie gegen die Philadelphia Eagles. Danach folgte ein überraschender Sieg gegen die bärenstarken Atlanta Falcons, wobei der Quarterback zu den überragenden Spielern mit einem Raumgewinn von 366 Yards und drei Touchdowns wurde.

Nachdem sie auch ihre Erzrivalen, die Chicago Bears aus dem Rennen schlugen, gingen sie am 6. Februar wieder auf ihren nächsten Super Bowl zu. Tatsächlich konnten die Packers das Spiel gegen die Pittsburgh Steelers mit 31 : 25 für sich entscheiden. Es folgte eine sensationelle nächste Saison mit dem Gewinn der ersten 13 Saison Spiele und einem neuen Vereinsrekord. Letztendlich verloren sie aber das Spiel der Play offs gegen die New York Giants.

2013 gab die Mannschaft bekannt, den aktuellen Vertrag mit dem Quarterback Rodgers für 110 Millionen $ um weitere fünf Jahre zu verlängern.

Erst in der vergangenen Saison 2016 gerieten Quarterback und Head Coach mächtig in die Kritik, da der Mannschaft in der gesamten Saison gerade einmal vier Siege gelangen. Die Kritik sollte Wirkung zeigen, da man die letzten Spiele für sich entscheiden konnte und somit doch noch als Sieger der Division in die Play offs einzog. 2 spannende Spiele und Siege folgten mit dem Einzug in das Conference Finale, was sie dann leider gegen die Atlanta Falcons abgeben mussten.

Die Green Bay Packers sind eine kämpferische, eine leidenschaftliche und eine traditionelle Football Mannschaft, die dank langjähriger Verpflichtungen ihrer Quarterbacks immer wieder eine neue Ära für sich eröffnen. Es bleibt abzuwarten, wie lange der aktuelle Quaterback da noch mithalten kann und wie die Zukunft der Green Bay Packers aussehen wird.

Breaking News der Green Bay Packers

10.05.2018 15:43 Die Draft-Gewinner und ein Deutscher in Green Bay
07.11.2017 16:23 Stafford führt Lions zu Sieg in Lambeau

Show all...

auxmoney - Geld leihen von Mensch zu Mensch