Berlin Adler

Die Berlin Adler
bei american-football.com

  1. Erfolge
  2. Stadion
  3. Trainingsort
  4. Coaches
  5. Social Media
Berlin Adler Logo

Kontakt/Ansprechpartner

Website http://www.berlinadler.de  
Email info@berlinadler.de  
Street Allee du Stade Kurt-Schumacher-Damm 207-214  
Zip 13405  
City Berlin  
State Berlin  
Country Deutschland  
League GFL2 Nord - Staffel 2  


Standings

Bekannte Spieler der Berlin Adler

Erfolge der Berlin Adler

GFL2



Stadion

Address

Poststadion

Lehrter Str. 59
Lehrter Str. 59, 10557 Berlin

Directions via public transport

GFL-Herren Spielstätte: Poststadion

Poststadion

 

Das Poststadion – eine Sportstätte mit reichlich Tradition

Das Poststadion entstand zwischen 1926 und 1929 nach Plänen des Archtikten Georg Demmler für den Post-Sportverein Berlin. Damals war es bis zur Eröffnung des Olympiastadions mit 35.000 Zuschauerplätzen die wichtigste Sportstätte Berlins. Hier fanden im Laufe der Zeit unter anderem Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft, Vorrundenspiele im Fußball bei den Olypischen Spielen 1936, Finale um die deutsche Fußballmeisterschaft, ein Boxkampf zwischen Max Schmeling und Paulino Uzcudun sowie Spiele vieler verschiedener Fußballvereine (z.B. Hertha BSC) statt.

Das Stadion wie auch die zahlreichen Sportstätten rundherum wurden immer wieder erweitert oder umgebaut, im zweiten Weltkrieg beschädigt und wieder aufgebaut. So fasste es zu Höchstzeiten 55.000 Zuschauer. Seit 1990 steht es als Baudenkmal unter Denkmalschutz. Als solches wurde es in den Jahren 2003 bis 2007 saniert. Heutzutage stehen 10.000 Zuschauerplätze zur Verfügung.  Hauptnutzer sind die Fußballer des Regionalligisten Berliner Athletik Klub 07 (BAK) und seit der Saison 2015/16 wird auch Football der höchsten deutschen Spielklasse im Poststadion gespielt. Mit einer Mannschaft des ältesten, größten und erfolgreichsten Berliner Footballsvereins, der Berlin Adler.

Viel mehr als nur eine Spielstätte

fan im poststadion

Fanmeilen-Feeling im Herzen Berlins

An unseren Spieltagen verwandelt sich das Areal vor dem Stadion in eine Fanmeile. Hier wird nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt alles, was das Herz eines Footballfans höher schlagen lässt: Den Stand mit Fanartikeln, die Möglichkeit Spieler beider Teams zu treffen, den Veteranen der Berlin Adler, den Cheerleadern, weitere Fans der Adler oder Fans unserer Gäste, den Stadionsprecher oder den Vereinspräsident. Es gibt ständig neue Dinge, Bands und Persönlichkeiten zu entdecken und kennen zu lernen. sodass hier bei niemandem Langeweile aufkommen sollte.

American Football – American Flair – Eine Partyzone

Und wenn die Party begonnen hat, geht es im Stadion weiter. Ob groß, ob klein, ob Adler oder Gast, ob langjähriger Footballfan oder Footballneuling: gemeinsam wird Football zelebriert. Vor dem Spiel wird mit der Pre-Game-Party begonnen. Gemeinsam mit unserem Stadionsprecher, dem Stadion-DJ, der ein oder anderen Band, unseren Cheerleadern und unserem Maskotchen Lenny bilden die Fans die Adler-Familie, die dann während des Spiels richtig Gas gibt, um unsere Jungs auf dem Feld zu unterstützen. In der Halbzeitpause genießen die Einen wieder unsere Fanmeile, während die Anderen sich an der Halftime-Show erfreuen. Und auch nach dem Spiel ist die Party noch lange nicht vorbei, wie erzählt wird. Spieler und Fans – gern auch des sportlichen Gegners – sitzen meist nach Spielende noch für mehrere Stunden zusammen, alles immer unter dem für American Football typischen Motto „Fans are friends“ (Fans sind Freunde) in friedlicher und fairer Weise miteinander.

Sport auf höchstem Niveau

Bei uns wird bester europäischer American Football gespielt. Die German Football League (GFL), in der wir antreten, ist die stärkste Liga in Europa. Hier haben wir schon zahlreiche Meistertitel geholt. Aber auch auf der europäischen Ebene hat es schon etliche Male zum Titel gelangt. So ist es nicht verwunderlich, dass es mit Björn Werner einer unser Spieler sogar geschafft hat, bis in die stärkste Liga der Welt, die NFL, zu kommen und sich dort einen Stammplatz zu erkämpfen.

 

Möchtest auch Du Football hautnah erleben?

poststadion mit fans

Stehst Du auf traditionsreichen, erfolgreichen Sport in familiärer Atmosphäre mit garantiert reichlich guter Stimmung?

Du willst dabei sein?
Kein Problem! Eintrittskarten erhältst Du direkt vor Ort. Alles, was Du brauchst, ist Spaß am Sport und Lust auf ein einzigartiges Erlebnis!

Die Spieltage der Herrenmannschaft im Poststadion in der Saison 2017

In der Saison 2017 ist es bei uns nicht nur möglich den besten deutschen Football zu bewundern, sondern auch europäisches Top-Niveau der European Football League, in der unsere Mannschaft um einen europäischen Titel kämpft.

Spielplan der GFL-Herren 2017


Tickets erhaltst Du direkt an unseren Spieltagen an der Tageskasse oder Online in unserem Ticketshop

So leicht findest Du das Poststadion

Öffentlicher Nahverkehr:

Haltestelle Poststadion (ca. 300 m vom Eingang entfernt / ca. 5 Min. Fußweg):

 

Bus 123

Umsteigebahnhöfe der Linie:

S- und U-Bhf. Berlin-Hauptbahnhof (Fern- und Regionalverkehr, S5, S7, S75, U55)

(4 Min. Fahrzeit)

U – Bhf Turmstr. (U9) (11 Min. Fahrzeit)

S – Bhf Beusselstr. (S41, S42) (17 Min. Fahrzeit)

U – Bhf Jakob-Kaiser-Platz (U7) (33 Min. Fahrzeit)

Haltestelle Berlin-Hauptbahnhof (1200 m vom Eingang entfernt / ca. 20 Min. Fußweg):

Fern- und Regionalverkehr, S5, S7, S75, U55

PKW

Aufgrund der geringen Anzahl zur Verfügung stehender Parkplätze empfehlen wir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Zweifelsfall gibt es Parkplätze im Parkhaus am Hauptbahnhof (ca. 20 Min. Fußweg entfernt oder siehe Öffentlicher Nahverkehr, Haltestelle Poststadion, Bus 123)

Trainingsort

Address

Montag 20:00 - 21:30
Möwensee Grundschule - Afrikanische Str. 123
 
Mittwoch 20:30 - 22:00
Heinrich-Seidel Grundschule - Swinemünder Str./Ramler Str.


Coaches

 Eric Schramm Head Coach

Alessio Warnstedt Colonna Offensive Coordinator

 

 

Social Media der Berlin Adler

Die 5 aktuellsten News der Berlin Adler

Lübeck Cougars verlieren gegen Berlin Adler
Lübeck Cougars verlieren gegen Berlin Adler
Foto: Bjarne Almstedt

05.07.2021 - 09:22 von in GFL2

21:41 - Berlin Adler zu stark für Lübeck Cougars

Die Lübeck Cougars haben ihr Auswärtsspiel bei Meisterschaftsfavorit Berlin Adler klar mit 21:41 (7:29) verloren. Ein katastrophales erstes Spielviertel brachte die "Berglöwen" dabei früh auf die Verliererstraße. Bereits nach sechs Minuten zeigte das Scoreboard 0:22 an. 

Read more...
Berlin Adler Offense Coordinator Lee Rowland
Berlin Adler Offense Coordinator Lee Rowland
Foto: Sonja Matysiak

28.06.2021 - 09:23 von in GFL2

Adler gewinnen wilden Shoot out gegen Griffins 42:35

Nach eine gefühlten Ewigkeit war es endlich wieder soweit. GAMEDAY hieß es für die Berlin Adler. Falls der ein oder andere es vergessen haben sollte, die Berlin Adler waren 2019 aus der Regionalliga in die GFL2 Nord aufgestiegen. 

Read more...
Berlin Adler vs. Rostock Griffins
Berlin Adler vs. Rostock Griffins
Foto: Gerd Köhler

28.06.2021 - 08:41 von in GFL2

Griffins unterliegen knapp in der Hauptstadt

Mit einer knappen 35:42 Niederlage kehrten die Griffins vom Gastspiel beim Topfavoriten der Liga zurück. Bei ein wenig Glück wäre sogar eine große Überraschung möglich gewesen.

Read more...
Rostock Griffins vs. Berlin Adler
Rostock Griffins vs. Berlin Adler
Foto: Rene Reichel

25.06.2021 - 15:25 von in GFL2

Kompletter GFL2 Spieltag steht an – Griffins reisen nach Berlin

Endlich. Endlich gibt es einen kompletten Spieltag in der GFL 2. Die Berlin Adler und auch die Langenfeld Longhorns starten in die Saison und so hat die GFL2 Nord 4 komplette Spiele am kommenden Wochenende anzubieten.

Read more...
Kontinuität in der Lions Defense
#91 Georg Burmeister, #48 David Müller und #96 Samuel Kargel
Bild: Lions

22.04.2021 - 18:37 von in GFL

Kontinuität in der Lions Defense

Die Verteidigung der New Yorker Lions ist seit vielen Jahren eine der Besten in der gesamten GFL. Eine der Hauptgründe dafür ist die Kontinuität an den relevanten Stellen und das zum Teil blinde Verständnis unter den Akteuren auf dem Feld.  

Read more...