Unicorns U17 startet in Karlsruhe in die Saison


Am kommenden Wochenende beginnt die Saison der U17-Regionalliga Baden-Württemberg. Die jungen Footballspieler der Schwäbisch Hall Unicorns messen sich in dieser Liga mit vier weiteren Teams

Unicorns U17 startet in Karlsruhe in die Saison
Schwäbisch Hall Unicorns U17 starten in die Saison
Foto: Harald Müller

Zum Saisonauftakt fahren sie am Sonntag nach Karlsruhe zur SG Greifs/Wilddogs (Kickoff 13:00 Uhr, Sportplatz des ASV Grünwettersbach).

Die U17 ist als Übergang von der U16 in die U19 gedacht, insbesondere um U16-Spielern nach und nach das Spielsystem der U19 näher zu bringen. Dabei sollen besonders die altersmäßigen Aufrücker Erfahrungen sammeln können. Eine Einschätzung der Stärke der einzelnen Teams ist vor Saisonbeginn kaum möglich, da die Mannschaften in der Regionalliga auch einige Football-Neulinge integrieren werden. Doch die Unicorns gelten als einer der Titelanwärter, nicht nur weil sie auch im vergangenen Jahr Landesmeister geworden sind. In der Haller U17 können einige Akteure eingesetzt werden, die bereits U19-Erfahrung haben.

Als Favorit gehen die Unicorns auf jeden Fall in die Partie am Sonntag, 16. September, bei der Spielgemeinschaft Badener Greifs (Karlsruhe) / Pforzheim Wilddogs. Neben den Stuttgart Scorpions, Freiburg Sacristans und Mannheim Bandits, die man alle noch aus der vergangenen Saison kennt, hat sich als neues Team die Spielgemeinschaft Greifs / Wilddogs zur U17-Regionalliga gesellt. So ist es möglich, dass die Haller U17 in dieser Saison zwei Heim- und zwei Auswärtsspiele bestreiten kann.

Über die Unicorns-Academy am Evangelischen Schulzentrum Michelbach/Bilz stießen drei neue Internatsschüler zur U17 der Schwäbisch Hall Unicorns. Alle haben bereits Football-Erfahrung. „Sie dürfen auch gleich in der U17 ihr Debüt geben“, freut sich Unicorns-Jugendleiter Nicolas Bendel über diese Entwicklung.

Der U17-Kader der TSG-Footballer umfasst aktuell 64 Spieler der Geburtsjahrgänge 2001 bis 2003. Bedingt durch die Sommerferien war es für das Trainerteam um Head Coach Jan Schreiber eine Herausforderung, daraus in kurzer Zeit ein Team zu formen. Doch ihre Arbeit trägt Früchte: „Im erweiterten Kader Baden-Württembergs für das traditionelle Jugendländerturnier der U17-Mannschaften sind aktuell zwölf unserer Jungs“, betont Jugendleiter Bendel. „Damit stellen wir im Moment das größte Kontingent an Spielern.“ In dem Länderturnier Ende Oktober in Oldenburg treten die Auswahlmannschaften Nordrhein-Westfalens, Niedersachsens, Hessens, Bayerns, Baden-Württembergs und von Rheinland-Pfalz/Saar gegeneinander an.