Dez Bryant, vom Cowboy zum Heiligen


Die New Orleans Saints gaben Bryant, der im April von den Dallas Cowboys entlassen wurde, einen 1 Jahres Vertrag. Das war ein schönes Geburtstagsgeschenk für Dez Bryant,

Dez Bryant, vom Cowboy zum Heiligen
Dez Bryant, Neuzugang New Orleans Saints
Foto: imago-sportfoto

der am 4.November 30 geworden ist. Bryant spielte 8 Jahre für die Cowboys und hatte seine besten Jahre unter Quarterback Tony Romo. Mit Dak Prescott lief es dann nicht mehr so gut, doch auch ohne Bryant erfüllen die Cowboys, die früher auch als „Team America“ mit einem aktuellen 3:5 Rekord nicht die eigenen Ansprüche und die Erwartungen der Fans.  

Drei mal wurde Bryant für den Pro-Bowl nominiert, 2014 wurde er zum All-Pro gewählt. In den 8 Jahren bei den Cowboys erzielte Bryant durchschnittlich hervorragende 932 Yards und 9 Yards pro Saison. In den Jahren 2012 bis 2014 waren es sogar 1200 Yards und 12 Touchdowns.

Die Saints hatten nach der Verletzung von Receiver Ted Ginn jr. akuten Bedarf bei den Wide Receivern. Mit 7:1 sind sie der Spitzenreiter in der NFC, am vergangen Spieltag konnten sie die bis dato ungeschlagenen Los Angeles Rams mit 45:35 besiegen. Die Saints mit Top Quarterback Drew Brees gelten als einer der Favoriten auf den Superbowl Titel und Brees freut sich bereits auf seine neue Anspielstation.

Besonders spannend wird es am 13 Spieltag, am Donnerstag, den 29.11.2018, dann trifft Bryant und seine Saints auf sein altes Team der Cowboys. Und das zur Primetime beim Thursday Night Football im At&T Stadion in Arlington, Texas.