Chemnitz Crusaders gehen mit Sieg in die Sommerpause


Im letzten Heimspiel der Saison 2019 in der Oberliga bleiben die Chemnitz Crusaders weiterhin ungeschlagen. Gegen die Wernigerode Mountain Tigers gelingt vor ca. 150 Zuschauern mit 44:7 ein klarer Sieg.

Die Chemnitz Crusaders besiegen Wernigerode Mountain Tigers
Crusaders besiegen Mountain Tigers
Foto: Steffen Thiele

Dabei begann das Spiel noch nicht so ganz nach Wunsch. Zuerst hatten die Gäste aus dem Harz des Angriffsrecht und die Chemnitzer Defense so ihre Mühe damit. Folgerichtig gingen die Wernigerode Mountain Tigers auch per Touchdown mit 0:7 in Führung. Das dies die einzigen Punkte für die Gäste bleiben würden, daran wagte noch niemand zu denken. Die Chemnitzer Offense um Quarterback Vincent Kahle (#84) nahm die Herausforderung an und arbeitete sich mit dem bewährten Laufspiel über das Feld. Am Ende war dann Runningback Matti Gruhle (#44) mit einem Lauf über acht Yards zum Touchdown erfolgreich und das Spiel mit 7:7 wieder ausgeglichen (Extrapunkt Dominique Ittner (#30)). Das Angriffsrecht wechselte nun hin und her, bis schließlich die Chemnitzer Offense wieder erfolgreich war. Quarterback Vincent Kahle (#84) hatte zunächst schöne Pässe auf Tight End Martin Fröhlich (#33) und Wide Receiver Christian Römer (#88) angebracht. Zum Touchdown vollenden durfte jedoch wieder Matti Gruhle (#44) - neuer Spielstand 14:7 (Extrapunkt Dominique Ittner (#30)). Dem wollte nun die Defense auch nicht nachstehen. Nachdem sich die Gäste schon ein gutes Stück auf dem Feld zurück gelegt hatten, fing Linebacker Theo Bauta (#22) einen Pass des gegnerischen Quarterbacks ab und lief glatt durch bis in die gegnerische Endzone zum nächsten Touchdown. Die Führung wuchs auf 21:7 (Extrapunkt Dominique Ittner (#30)). Damit ging es dann schließlich auch in die Halbzeitpause, denn nach der zweiten Interception von Theo Bauta (#22) konnten die Wernigerode Mountain Tigers Schlimmeres verhindern.

Nicht nachlassen war die Devise nach der Halbzeitansprache. Zwar konnte die Offense zunächst nicht punkten, doch die Defense holte mit einer Interception von Defensive Back Dominique Ittner (#30) den Ball zurück und das an der gegnerischen 1-Yard-Linie. Doch brauchte es drei Versuche, bis mAtti Gruhle (#44) mit seinem dritten Touchdown erfolgreich war - neuer Spielstand 28:7 (Extrapunkt Dominique Ittner (#30)). Die Chemnitzer Defense hatte die Offense der Gäste in dieser Phase voll im Griff und schickte diese schnell wieder vom Feld. Der nächste Angriff der Chemnitz Crusaders begann. Erfolgreiche Pässe auf Christian Römer (#88) und Läufe über Matti Gruhle (#44) waren das Erfolgsrezept. So war es wenig verwunderlich, dass Letzterer nun auch seinen vierten Touchdown zum 35:7 erzielen konnte (Extrapunkt Dominique Ittner (#30)).

Das letzte Viertel begann und damit auch die Phase der Personalrotationen auf dem Feld. Weder Wernigerode noch Chemnitz kamen in die Verlegenheit zu punkten. Als dann wieder einmal die Wernigerode Mountain Tigers im Angriff waren, wurde ein weiterer Pass des Quarterbacks zur Interception - diesmal stand Martin Krüger (#56) goldrichtig und konnte sich wenig später auch noch über einen Touchdown zum 42:7 freuen (Extrapunkt Marius Kühn (#54)). Doch damit war es noch nicht genug. Wernigerode kam an der eigenen 10-Yard-Linie nun in Ballbesitz, wurde in die Endzone zurück gedrängt und der Quarterback zu einem sog. Intentional Grounding gezwungen - Safety und weitere zwei Punkte zum 44:7 für die Chemnitz Crusaders. Somit kam die Chemnitzer Offense noch einmal auf das Feld, klopfte noch einmal heftig an die Tür zur Endzone, ließ aber letztlich die Uhr auslaufen, ohne weitere Punkte zu erzielen.

Mit diesem klaren und verdienten Sieg, bei dem Offense wie Defense gleichermaßen einer sehr gute Leistung zeigten, verabschieden sich die Chemnitz Crusaders vorerst vom Heimpublikum in die Sommerpause. In der zweiten Augusthälfte steht dann zuerst das Rückspiel in Wernigerode und danach das große Finale in Dresden auf dem Plan, bevor dann im September das Jubiläumsspiel im Stadion an der Gellertstraße auf dem Programm steht.

 

All about american football Buch
Besuche uns auf Facebook