Amboss gründet Cheerleading-Abteilung


Der AFC Remscheid Amboss hat eine Cheerleading-Abteilung gegründet und freut sich ganz besonders, ab sofort auch Mädchen und Frauen eine sportliche Heimat anbieten zu können.

Amboss gründet Cheerleading-Abteilung
Tatjana Diez, Franco Finelli, Anna Laura Schmidt
Foto: CEPD Sports

Dafür hat der Verein die Trainerinnen Anna Laura Schmidt und Tatjana Diez gewonnen. Beide Trainerinnen hatten zuletzt die Cheerleader der Wuppertal Vipers betreut. Einen ersten Kontakt hatte es gegeben, als die Vipers die Amboss-Senioren beim Heimspiel gegen die Gelsenkirchen Devils im Mai diesen Jahres angefeuert hatten. Dabei war der Wunsch auf beiden Seiten nach einer gemeinsamen Zukunft entstanden. "Ich freue mich sehr, Zuwachs in der Amboss-Familie begrüßen zu können. Nachdem wir den Kontakt im Jahr 2018 aufgebaut und beide Seiten auf Anhieb Sympathie füreinander empfunden hatten, wurde schnell klar, dass wir gerne zusammen arbeiten würden", sagt Franco Finelli, der 1. Vorsitzende des Vereins. Finelli ergänzt: "Nachdem alle Hürden aus dem Weg geräumt sind, werden wir nun mit Hochdruck gemeinsam diese Abteilung beim Amboss unterstützen, damit nächste Saison zum Gameday eine weitere Attraktion zu bestaunen sein wird: die Cheerleader des Remscheid Amboss."

Schmidt ist gelernte Physiotherapeutin, war zehn Jahre selbst aktive Cheerleaderin und besitzt seit 2014 die Trainer C-Lizenz. Diez war bis 2013 als Cheerleaderin aktiv und fungiert zudem seit 2009 als Trainerin, der C-Lizenz-Schein ist in Arbeit. "Wir möchten Frauen und Männer, Mädchen und Jungen für unseren Sport begeistern ", sagt Schmidt. "Um schnell zu wachsen, haben wir für interessierte Mädchen und Jungen sowie Frauen und Männer sofort Tryouts eingerichtet. Es bietet sich die einmalige Gelegenheit, ab Gründung der Amboss-Cheerleader dabei zu sein ", ergänzt Diez.

Als Trainingsort steht den Cheerleadern die Sporthalle der Nelson-Mandela-Schule im Remscheider Zentrum zur Verfügung. Trainiert wird dabei in den Alterklassen Peewees (5 bis 10 Jahre), Juniors (11 bis 15 Jahre) und Seniors (ab 16 Jahre). Die Trainingszeiten sind montags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr für die Peewees und Juniors. Danach trainieren die Seniors von 19 Uhr bis 21.30 Uhr. Donnerstags findet dann von 19 Uhr bis 21 Uhr ein gemeinsames Trainig aller Altersklassen statt. Erstmals wird am Montag, den 12. November, trainiert, gleichzeitig der Beginn der Cheerleading- Tryouts. "Über einen Namen für uns werden wir dann im Frühjahr entscheiden, wenn sich eine feste Gruppe gebildet hat", erklärt Diez.

Auch Amboss-Sportdirektor Christian Müller freut sich über den Zuwachs im Verein: "Wir sind sehr froh, dass der Amboss weiter expandiert und wir in Remscheid endlich kompetentes Cheerleading anbieten können. Wir freuen uns auf die Power und unterstützen den Wettkampfgedanken in dieser athletischen Sportart."

Neben Mädchen und Frauen dürfen sich auch Jungs und Männer aller Altersklassen ab dem 12. November den Cheerleadern anschließen. Nähere Infos zu den Tryouts gibt es in Kürze.